Wer hätte damit gerechnet? Nach ihrem grandiosen Sieg beim Eurovision Song Contest 2014 hat Conchita Wurst nun den nächsten Coup gelandet – und ihre erste Rolle als Synchronsprecherin ergattert!

 

Im 3D-Movie “Die Pinguine aus Madagascar” wirkt Conchita Wurst erstmals in einem Kinofilm mit und verleiht mit ihrer Stimme einer Rolle ihren ganz persönlichen Stempel. Welcher? Der Schneeeule Eva, die Conchita Wurst mit russischem Akzent sprechen wird. Denn beide verbindet laut 20th Century Fox nicht nur das verführerische Aussehen, sondern auch ganz besondere Fähigkeiten … Eva ist die brillante Analystin in der Spionage-Organisation Nordwind, die den vier beliebten Pinguinen und Undercover-Agenten Kowalski, Skipper, Rico und Private bei ihrer geheimen Mission helfend zur Seite steht.

 

Der 3D-Movie “Die Pinguine aus Madagascar” ist nach der gleichnamigen Serie und den Kurzfilmen “Die Pinguine aus Madagascar – King Julien Tag!” und Die Pinguine aus Madagascar – Operation: Ferienspaß“ der erste abendfüllende Kinofilm. Neben den vier Hauptsprechern Tom McGrath, Chris Miller, John DiMaggio und Christopher Knights sind im Original auch die Schauspieler Ken Jeong (“Ich – Einfach unverbesserlich 2”) und Benedict Cumberbatch (“Der Hobbit: Smaugs Einöde”) als bekannte Synchronsprecher dabei.

 

“Die Pinguine aus Madagascar” läuft ab Donnerstag, 27. November, in den Kinos.