Die News über ein neues “Pizza-Studium” lassen die Welt in genüssliche Ekstase verfallen. Wie die Zeitung Manchester Evening News berichtete, wird die US-Schnellimbisskette Pizza Hut in Kooperation mit der universitären Einrichtung 1.500 universitätsgebundene Praktikumsstellen schaffen.

Konkret geht es dabei also um einen fünfjährigen, praxisorientierten Kurs, der sich hauptsächlich mit den Themen Essensproduktion und Finanzwesen in der Gastronomie beschäftigt.

“Der Kurs wird über die nächsten fünf Jahre geführt werden, wobei einige Studierende an der Universität und andere tatsächlich in Pizza Hut Restaurants unterrichtet werden”, so Kathryn Austin, Marketingleiterin und HR-Verantwortliche von Pizza Hut. Im Zuge des Kurses sollen Austin zufolge demnach die Managementkenntnisse der Teilnehmer im Gastronomie-Bereich gefördert werden.

Der Manchester Evening News verriet Austin außerdem: “Im Laufe der nächsten paar Jahre werden wir hart daran arbeiten unsere Studenten und Team-Mitglieder mit dem besten Training und den besten Entwicklungschancen zu versorgen – und zwar fürs Leben und nicht nur für die Arbeit im Restaurant.”