1. Pizza

Pizza ist einer US-amerikanischen Studie zufolge das Nahrungsmittel mit dem größten Suchtpotenzial. 13 Prozent der US-Amerikaner konsumieren die belegte Teigspeise demnach täglich. Das Problem daran: Ein Stück des italienischen Klassikers schlägt im Schnitt mit etwa 300 Kalorien und 10 Gramm Fett zu Buche.

2. Schokolade

Egal ob Zartbitter, Nuss-Nougat oder Vollmilch: Wir lieben Schokolade. Eine Studie der “Drexel University” ergab, dass das Verlangen und der Genuss von Schokolade ähnliche Gefühlszustände auslöst, wie es beim Konsum von Drogen der Fall ist.

3. Chips

Snacks gibt es wie Sand am Meer – Kartoffelchips sind jedoch DER Klassiker in der Snack-Lade. Eine mit Ratten durchgeführte und der “American Chemical Society” vorgestellte Studie aus dem Jahr 2013 brachte ans Licht, dass die fetthaltigen Crisps gegenüber anderen Lebensmitteln meist bevorzugt werden. Zudem wurde festgestellt, dass die Tiere die Chips nicht fraßen, um ihren Hunger zu stillen. Es ging vielmehr um eine Form der Lustbefriedigung.

4. Kekse

Eine am “Connecticut College” durchgeführte Untersuchung ergab, dass das Sucht-Potenzial von Oreo-Cookies annähernd mit der Wirkungsweise von Kokain vergleichbar ist.

5. Eiscreme

Cremig, verlockend, zartschmelzend: Eiscreme hat die süße Macht uns (und unseren Gaumen) in jeder Lebenslage zu erheitern. Die Inhaltsstoffe Sahne, Zucker und Milch sind für den süchtig machenden Geschmacks-Cocktail verantwortlich.