Andauernd wird man ermahnt, Singles keine blöden Fragen á la “Warum hast du immer noch keinen Freund?” oder “Jetzt wird es aber langsam mal Zeit für eine Beziehung, findest du nicht?” zu stellen. Allerdings müssen sich auch Pärchen immer wieder ziemlich nervige Dauer-Brenner anhören, die man sich ebenfalls sparen könnte.

5 Sätze, die Menschen in Beziehungen nicht mehr hören können:

1. “Na wie läuft’s im Senioren-Leben?”.
Ja, wir ziehen tatsächlich seltener um die Häuser, seit wir in einer Beziehung sind – das hat aber auch einen guten Grund.

via GIPHY

2. “Bei euch wird es wohl auch bald so weit sein, oder? Also das mit dem Kinderkriegen?”.
Bei diesem sensiblen Thema sollte man eher vorsichtig sein. Schließlich kann es sein, dass das Paar bereits darüber gesprochen hat und sich nicht einig ist, vielleicht keine Kinder bekommen will oder kann, oder einfach nicht mit jeder dahergelaufenen Person über die (ziemlich private) Familien-Planung sprechen will.

via GIPHY

3. “Sehe ich da ein Beziehungs-Bäuchlein?”.
Ja, wir sind nämlich glücklich. Und wenn man glücklich ist, hat man Appetit. Danke der Nachfrage.

via GIPHY

4. “Und wie geht’s euch ZWEI?”, “Was habt ihr ZWEI die Woche so vor?”.
Tatsächlich (ob ihr es glaubt, oder nicht) bleibt man auch in einer Beziehung rein physisch betrachtet immer noch eine eigene Person. Das heißt, man hat einen eigenen Körper, mit dem man ganz eigenständig Dinge unternehmen kann und ein eigenes Gehirn, in dem sich eigene Gefühle abspielen. Duh!

via GIPHY

5. “Du bist ja eher der (fade) Beziehungs-Typ. Ich bin da abenteuerlicher unterwegs!”.
Mit diesem Schubladen-Denken macht man es sich schon ein bisschen zu leicht. Schließlich gibt es doch nichts schöneres, als einen Menschen zu finden, der zu einem passt und mit dem man sich wohl fühlt, oder? Und eine Beziehung schließt auch keineswegs Abenteuer aus. Abgesehen davon kommen solche Aussagen meist von Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen, als endlich jemanden zum Kuscheln zu finden.

via GIPHY