1. Übertreib’ es nicht mit deinem Outfit

Natürlich LIEBEN wir es alle, uns an Heiligabend wie eine Weihnachtstanne aufzubrezeln, trotzdem solltest du heute zu einem dezenteren Outfit greifen und die Finger von zu kurzen Röcken und zu tiefen Ausschnitten lassen.

2. Keine Geschenke?

Auch wenn seine Mama noch so oft betont, dass sie sich nichts zu Weihnachten wünscht: Eine kleine Aufmerksamkeit für seine Family solltest du trotzdem unter den Baum legen. Schon alleine als Dankeschön für die Einladung.

4. “Igitt, was ist das denn?”

Seine Mama hat sich mit dem Essen alle Mühe gegeben und du stocherst nur gelangweilt darin herum, weil es bei dir zuhause “viel besser” schmeckt? Bitte nicht!

5. Vergleiche ziehen

“Also bei mir in der Familie machen wir das aber nicht so!” Sätze wie diesen solltest du heute Abend lieber nicht in den Mund nehmen. Schließlich hast du dich bewusst dafür entschieden, Weihnachten mit ihm und seiner Familie zu verbringen – und da läuft der Abend nun mal anders ab.

6. Am Telefon hängen

Leg dein Handy am besinnlichsten Abend des Jahres beiseite und beteilige dich am Tischgespräch.

7. Zu tief ins Glas schauen

Denn das könnte nicht nur so richtig peinlich werden, sondern auch unweigerlich zu Punkt 8 führen.

8. Zu sentimental werden

Weihnachten, das Fest der Liebe und du nicht bei deiner Family zuhause?Das kann und darf schon zu Tränen rühren. Übertreiben solltest du es mit deiner Rührseligkeit aber auch wieder nicht. Schließlich könnte das seiner Familie das (hoffentlich falsche) Gefühl vermitteln, dass du eigentlich gar nicht bei ihnen sein willst.