Die Zwanziger sind eine aufregende Zeit. Nicht mehr ganz grün hinter den Ohren, aber auch noch nicht wirklich erwachsen. Hier können wir uns nochmal richtig austoben, herumexperimentieren und Dinge tun, über die wir später (hoffentlich) lachen können. So heißt es auch beim Sex: Ausprobieren, genießen und lernen!

Diese 6 Arten von Sex erlebt (fast) jede Frau in ihren Zwanzigern:

1. Sex mit dem Typ, auf den wir eigentlich nicht stehen.
Ob der Alkohol schuld war, wir Herzschmerz betäuben wollten, oder uns einfach dachten “Warum eigentlich nicht?!” – es gibt unzählige Gründe, warum Frauen mit Männern schlafen, die sie eigentlich nicht interessieren.

2. Sex mit dem Mann, mit dem wir keinen Sex haben sollten.
Ob es der beste Freund ist, ein vergebener Mann oder ein Vollidiot, von dem wir eigentlich die Finger lassen wollten – sie sind leider so verführerisch, diese Typen, bei deren Anwesenheit wir eigentlich das Weite suchen sollten.

3. Sex mit dem Ex.
Eigentlich wollten wir Abstand gewinnen, ihn vergessen und uns ablenken, trotzdem liegen wir nach dem großen Krach wieder im Bett unseres Ex-Freundes. Es gibt wohl kaum eine Trennung, die ohne Rückfälle vonstatten geht.

4. Sex, bei dem wir uns das Lachen verkneifen mussten.
Vor allem in jungen, wilden Jahren, wenn man ordentlich herumexperimentiert, kann es vorkommen, dass man mit einem Mann im Bett landet, der eigenartige Dinge tut, sagt oder ausprobieren will. Ob Dirty Talk, der nach hinten los geht, schräge Vorlieben oder übertriebenes Gestöhne – wir mussten den Lachkrampf zurückhalten.

5. Der Sex unseres Lebens.
Es kann schon einige Jährchen dauern, bis man das erste Mal eine sexuelle Erfahrung macht, bei der man sich vollkommen öffnen kann, perfekt mit dem Gegenüber harmoniert und danach total aus dem Häuschen ist. Wenn wir Glück haben, passiert das in unseren Zwanzigern – und nicht erst nach der dritten Scheidung.

6. Sex mit dem Mann/der Frau, den/die wir über alles lieben.
Der erste Sex mit einem Menschen, mit dem man den Rest seines Lebens verbringen will und den man vollkommen bedingungslos liebt.