An einer schönen Familien-Fotostrecke hat man lange Freude – das dachten sich auch die Zarings aus Amerika, die deshalb kurzerhand beschlossen, für ein paar stimmige Erinnerungsfotos eine “professionelle” Fotografin zu engagieren.

Das Shooting fand im Grünen und bei Sonnenschein statt, alle gut gelaunt und aufgehübscht. Was sollte da noch schief gehen? Als die Fotografin, die für ihre Arbeit satte 250 Dollar verlangte, einige Tage später die Fotos schickte, waren die Zarings dann doch – milde ausgedrückt – etwas verdutzt …

 

Game of Thrones’ White Walkers statt Familien-Idylle

Bis auf die beiden Hunde wurden alle “Lebewesen” auf den Bildern von der Fotografin nämlich kurzerhand in seelenlose Zombies verwandelt. Man stelle sich vor, diese Bilder würden in einer Wohnung hängen…

via GIPHY

Photoshop-Kenntnisse: Erstklassig!

 ” (..) Sie (die Fotografin) sagte, die Schatten seien an diesem sonnigen, wunderschönen Tag sehr schlecht gewesen und, dass ihr Professor ihr nicht beigebracht hatte, wie man Fotos bearbeitet.”, schrieb Pam Zaring unter ihr Facebook-Posting, das mittlerweile über 393.000 mal geteilt wurde.

Tja, wenn schon keine schönen Familien-Fotos, dann wenigstens ein Hit im Netz – und garantiert ein Lacher für viele Jahre.