Die Geschichte dieser kleinen Familie aus dem US-Bundesstaat Maryland bringt uns alle zum Weinen – sie handelt von einem dramatischen Brand, einem hilflosen Baby und einem mehr als tapferen und treuen, kleinen Hund.

Die junge Mutter Erika Poremski verließ in der wohl dramatischsten Nacht ihres Lebens kurz das Wohnhaus, um etwas aus dem Auto zu holen, als ein Feuer in ihrer Wohnung ausbrach – ihr acht Monate altes Baby, Viviana und ihr Hund Polo waren zu diesem Zeitpunkt noch im Haus. Erika versuchte sich, laut eigenen Angaben, durch die Flammen zu kämpfen, was sich allerdings schnell als unmöglich erwies.

“Ich habe sie weinen gehört und ich konnte einfach nicht zu ihr”, erzählte Erika damals im Gespräch mit einem Lokalsender.

Heldenhafter Retter in Not

Was zu diesem Zeitpunkt niemand wusste: Polo wich der kleinen Viviana nicht von der Seite, sondern legte sich schützend über sie, und hielt so die Flammen von ihrem Körper fern. Die Feuerwehr-Männer fanden schließlich das kleine Mädchen am Boden liegend– Polo lag immer noch schützend auf ihr. Vivianna erlitt schwere Verbrennungen an beiden Seiten ihres Körpers, ihr Leben konnte aber dank ihrem treuen Begleiter gerettet werden. Für den mutigen Polo kam allerdings jede Hilfe zu spät.

Vivianna musste nach dem Unfall lange Zeit im Krankenhaus verbringen und einige schwierige Behandlungen überstehen, 19 Prozent ihres Körpers sind von den Verbrennungen betroffen – heute geht es ihr bereits besser. Ihren Retter in Not wird die Familie wohl niemals vergessen.