Der Hurrikan “Irma” zog eine Spur der der Verwüstung hinter sich her. Als der heftige Sturm über Miami fegte, Häuser zerstörte und die meisten Straßen unbefahrbar machte, setzten bei einer hochschwangeren Frau in Miami am Sonntagmorgen gerade die Wehen ein. Wie die US-Zeitung “Miami Herald” berichtet, hatte die werdende Mami in diesem Moment also keine andere Chance, als ihr Kind ohne jegliche professionelle Unterstützung zu gebären. Ein Glück, dass wenigstens das Mobilfunknetz noch funktionierte. So konnte die Frau immerhin telefonisch wertvolle Anweisungen von der Notrufzentrale entgegen nehmen.

Glück im Unglück

Inmitten der Katastrophe vor ihrer Tür ist es der jungen Frau gelungen, ihr Baby sicher und gesund zur Welt zu bringen. Sobald die Straßen wieder befahrbar waren, wurden sie und ihr frisch geborenes kleines Mädchen dann natürlich sofort ins Krankenhaus gebracht. Am Weg nachhause entstand übrigens diese rührende Aufnahme, die die örtliche Polizei prompt auf Twitter teilte:

 

Perfect name

Und wie wurde die kleine Maus mit der ungewöhnlichen Geburtsgeschichte nun eigentlich getauft? Nayiri Storm. Der perfekte Name, wie die Miami-Dade Police in ihrem Posting befindet – da können wir nur zustimmen!