Fast alle müssen derzeit, aufgrund der Corona-Pandemie Schutzmasken tragen. Für gehörlose Menschen könnte das aber zum Problem werden, da sie sich an den Mundbewegungen anderer orientieren. Eine Studentin aus Kentucky hat jetzt eine Maske entwickelt, die speziell für Gehörlose ist.

Ein Sichtfenster aus Plastik bedeckt dabei die Mundpartie, um die Lippenbewegungen besser sehen zu können.

Schutzmaske für Gehörlose

Durch die Corona-Pandemie sind viele Menschen weltweit dazu verpflichtet, Schutzmasken zu tragen um andere und auch sich selbst zu schützen. Vom Prinzip her ist jede Maske gleich: Mund und Nase werden bedeckt. Für Gehörlose könnte das allerdings zu Komplikationen im Alltag führen. Denn diese orientieren sich oftmals an den Mund- und Lippenbewegungen von anderen oder der eigenen Person.

Ashley Lawrence, eine Studentin aus dem US-amerikanischen Kentucky hat für dieses Problem eine Lösung gefunden: Masken mit Sichtfenster. Gemeinsam mit ihrer Mutter tüftelte die 21-Jährige an den Spezialmasken. Die Herstellung erfolgt zu Hause und jeder der so eine Maske benötigen würde, solle sich einfach bei Ashley melden, sagt sie gegenüber dem Onlineportal LEX18.

Spezialmasken sind gratis

Geld verlangen Ashley und ihre Mutter für die speziellen Schutzmasken nicht. Jeder, der sie braucht, kann sie kostenlos bestellen und bekommt sie dann gratis zu sich nach Hause geschickt. “Wenn du die Masken brauchst, dann brauchst du sie. Ich finde, niemand sollte für die Masken bezahlen müssen» so Ashley. Auf Spenden ist sie allerdings schon angewiesen, damit sie ausreichend Materiel hat und auch problemlos versenden kann.

Lob vom Weißen Haus

Die Aktion von Ashley geht bereits um die Welt. Auch das Weiße Haus ist auf die speziellen Masken aufmerksam geworden und lobt Ashleys Erfindergeist.