2020 war kein gutes Jahr für die Kultur- und Veranstaltungsbranche. Die Kultband Guns n’ Roses will Corona nun trotzen und 2021 auf Tour gehen. Allerdings nur in Australien und Neuseeland.

Es sei die erste Tour-Bekanntgabe seit Beginn der Pandemie, teilte die Rockband mit.

Guns n’ Roses planen Tour für November 2021

“Stadium Rock is Back!”: So haben Guns n’ Roses für November 2021 eine Tournee in Neuseeland und Australien angekündigt. Die Band aus den 80ern hat weltweit über 100 Millionen Alben verkauft. Mit Hits wie “Welcome to the Jungle” und “Sweet Child o’ Mine” schafften sie den Durchbruch. Im Mai 2020 hatten die Rocklegenden wegen der Corona-Pandemie ihre für den Frühsommer geplante Europatournee kurzfristig absagen müssen. Einige der geplatzten Auftritte will die Band im Sommer 2021 nachholen. Anfang August gab Guns N’ Roses die neuen Termine für acht Shows bekannt, darunter in Portugal, Spanien, Schweden und Großbritannien. Neuer Wien-Termin war keiner dabei, das Konzert hier wurde endgültig abgesagt.

Der Appetit für Livekonzerte sei groß, hieß es vonseiten der Band. Die Gruppe um die Gründungsmitglieder Axl Rose, Slash und Duff McKagan plant derzeit acht Auftritte in Neuseeland und Australien.

Corona-Situation in Autralien und Neuseeland

Anders als europäische oder amerikanische Staaten haben Australien und Neuseeland das Coronavirus unter Kontrolle gebracht. Die Zahl der Neuinfektionen liegt in beiden Ländern derzeit maximal im zweistelligen Bereich. Im Laufe der ersten Corona-Welle hatten Australien und Neuseeland strikte Reisebeschränkungen verhängt und ihre Grenzen früh geschlossen. Inzwischen finden in beiden Ländern wieder Veranstaltungen statt. Die Länder auf der anderen Seite der Welthalbkugel haben momentan Frühling.