Beim Weggehen

“You can find me in the club, bottle full of bub…” – 50 Cent weiß, wie man ordentlich feiert. Aber wir ebenso! Deshalb starten wir mit einem offensichtlichen Klassiker: Beim Weggehen lernt man relativ leicht und schnell einen potentiellen Partner kennen. Denn die Räume sind meist voll und dunkel, die laute Musik lenkt ab und der ein oder andere Spritzer macht das Flirten natürlich leichter. Wenn dich gerade das stört, dann versuche es doch mal in einer (Cocktail-)Bar mit entspannter Atmosphäre – da kann man sich zumindest eher unterhalten. Natürlich muss man hier mit “Zonks” (kennt bitte jemand noch die Unterhaltungssendung “Geh’ aufs Ganze!”? Wenn ja: High Five!!!) rechnen, also Typen, die sich im Nachhinein als absoluter Reinfall entpuppen. Aber wie gesagt: “Geh’ aufs Ganze!”…

via GIPHY

Beim Tanzkurs

Gehst du alleine zu einem Tanzkurs, braucht du logischerweise auch einen Tanzpartner – und nein, dort sind nicht nur ältere, spießige Leuten, im Gegenteil! Tanzen ist mehr in denn je, denn es beschert dir nicht nur einen durchtrainierte Körper, sondern garantiert auch heiße Tanzpartner😉 Das Tanzangebot der Wiener Tanzschulen reicht von Jazz, Salsa und HipHop bis hin zum klassischen Wiener Walzer. Wer sich unsicher ist, ob einem ein Tanzkurs zusagt, der schaut am besten einfach am Tag der offenen Tür am 17. September von 18 bis 21 Uhr vorbei und überzeigt sich vor Ort. In den rund 25 Wiener Tanzschulen stehen an diesem Tag die Türen offen und du kannst du das Kursnagebot kostenlos kennenlernen und das passende Angebot für dich herausfinden. Hier siehst du, wo die nächste Tanzschule in deiner Umgebung ist und mehr Infos zum Tag der offenen Tür nachlesen!

via GIPHY

Mithilfe einer Dating App

Tinder, Loovoo und wie sie nicht alle heißen: Dating-Apps sind beliebter denn je. Dafür brauchst du aber definitiv Geduld und starke Nerven. Schnell wirst du das System durchschaut haben, denn die Männer versuchen hier vor allem eines: Dich mit vermeintlich süßen oder sexy Profilbildern um den Finger wickeln. Hier die Top 5 der beliebtesten Motive:

1. Mann mit Hund; beide mit Hundeblick
2. Mann auf Berg – gerne auch mit Bergkreuz und in Siegerpose
3. Mann mit Motorrad – du kannst davon ausgehen, dass er das Risiko liebt
4. Körper ohne Kopf – einfach nur ein mehr oder weniger muskulöser Körper, im schlimmsten Fall hält er eine Gin- oder Champagnerflasche in der einen Hand, in der anderen Hand natürlich das Smartphone
5. Mann beim Sport, z.B. Wakeboarden, wo man eigentlich gar nichts erkennt, oder auch beliebt: Mit Helm beim Skifahren

Aber unter all den Fröschen, kann sich natürlich ein Prinz verstecken. Also erst mal ein wenig schreiben und aufs Bauchgefühl vertrauen – es soll sie ja geben: Die große Liebe, die mit Tinder anfing 😉

via GIPHY

Im Fitnessstudio

Dieser Artikel wird von einer Redakteurin geschrieben, die sich zum ersten Mal in ihrem Leben im Fitnessstudio angemeldet hat und bis dato genau drei Mal gegangen ist. Aber glaubt mir: Das (Männer-)Angebot ist dort groß und das Studio fühlt sich wie eine verschwitzte, große Pralinenschachtel an, in der einfach jede Geschmacksrichtung versteckt ist;) Und das Beste: Du kommst ja regelmäßig wieder (also…eigentlich, sofern das Motivationslevel gleich bleibt…) – solltest du also mit jemanden Blickkontakt haben, kannst du davon ausgehen, dass du ihm bald wieder begegnest.

via GIPHY

 

Geheimtipp: FB-Freunde durchforsten

Ist die Verzweiflung groß, greift man tief in die Trickkiste. Über Freunde lassen sich häufig potentielle Partner kennen lernen. Wenn dir mal langweilig ist, durchforste einfach die Facebook-Freundesliste deiner engsten Freunde und hake nach, ob derjenige bereits vergeben ist und wenn nicht, was er für ein Charakter ist. Denn wenn der Prinz schon nicht zu dir geritten kommt, dann hilfst du halt einfach ein wenig nach;)

via GIPHY

<!–En