Ja nach ihrer schockierenden Rippenentfernung, nach der ihr Taillenumfang nun nur mehr 47 Centimeter misst, schockt Sophia Wollersheim nun mit der Aussage, dass ihr Magen sich nun in ihren Brüsten befindet. Kurz nach der Operation gab Sophia bekannt, dass dabei ja keine wichtigen Organe, wie etwa die Lunge freigelegt würden. Die Organe, die nun nicht mehr den Schutz des Brustkorbs hätten, “das sind Organe, die weit hinten im Körper liegen, die Milz. Die ist ja nicht so wichtig”.

In der RTL 2 Show “Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie” erzählte Sophia Wollersheim nun, dass ihr Magen angeblich in ihre Brüste verlegt wurde. Ganz neu soll diese Methode sein, “ich bin eine der ersten, die das hat auf der Welt”. 

“Wenn ich große Brüste haben will, dann ess ich einfach ordentlich”, hört sich ja gar nicht so schlecht an. Angeblich verteilt sich das Essen durch einen Zugang auch halbwegs gleichmäßig in den beiden Brüsten. Ärzte glauben an diese Geschichte von Sophia allerdings nicht und wir sind auch eher skeptisch…