Nachdem Schauspieler Daniel Craig seine Rolle als James Bond an den Nagel hängte, wird derzeit bereits eifrig nach Nachfolgern gesucht.

Gegenüber dem US-Magazin Variety stellte die Produzentin der Bond-Reihe allerdings nun klar, dass die Rolle des Geheimagenten auch weiterhin von Männern verkörpert werden soll.

Produzentin verrät: Bond-Rolle bleibt männlich

Im November 2019 verkündete Schauspieler Daniel Craig nach Jahren 5 Filmen seinen Ausstieg als James Bond. Aus diesem Grund ist man derzeit auf der Suche nach Nachfolgern. Ende 2019 forderte der Ex-Bond-Darsteller Pierce Brosnan zudem erstmals eine Geheimagentin. “Geht aus dem Weg, Jungs, und stellt eine Frau auf”, zitierte der Hollywood Reporter damals den Schauspieler. Soweit soll es allerdings gar nicht kommen. Denn in einem Interview mit dem US-Magazin Variety verriet die Bond-Produzentin Barbara Broccoli, dass die Rolle des James Bond auch in Zukunft weiterhin nur von Männern verkörpert werden soll. “Er kann jede Hautfarbe haben, aber er ist männlich”, lautet das Statement der Produzentin. Bereits im April 2019 berichtete Brocolli gegenüber dem Spiegel, dass sie nichts davon halte, ursprünglich männliche Rollen für Frauen umzuschreiben. “Mir ist es lieber, wenn Frauen originelle Figuren für Frauen schreiben.”

James Bond-Darsteller bisher nur männlich

Bisher verkörperten nur Männer die Rolle des Geheimagenten. So waren bereits die Schauspieler Sean Connery, George Lazenby, Roger Moore, Timothy Dalton, Pierce Brosnan und zuletzt Daniel Craig als James Bond zu sehen. Im Zuge des Bond-Franchise entstanden seit 1962 insgesamt 25 Produktionen. Der neueste Teil “Keine Zeit zu sterben” soll am 2. April 2020 in die Kinos kommen. Zum letzten Mal übernimmt Daniel Craig dabei die Hauptrolle des Films.