Jamie Lynn Spears erzählte nun in einer Talkshow vom schlimmsten Moment ihres Lebens. Vor drei Jahren dachte die kleine Schwester von Britney Spears, sie hätte ihre Tochter nach einem Quad-Unfall für immer verloren.

Der elfjährigen Maddie geht es heute aber wieder gut.

Jamie Lynn Spears erinnert sich an Unfall ihrer Tochter

2017 hatte sich die Tochter von Jamie Lynn Spears bei einer Fahrt mit ihrem Quad schwer verletzt. Die damals Achtjährige war bewusstlos gewesen und befand sich in einem kritischen Zustand. Nachdem Maddies Fahrzeug außer Kontrolle geraten war, stürzte das Mädchen in einen Teich und kam unter Wasser. Jamie Lynn und ihr Mann konnten das Kind zunächst nicht befreien. In der Talkshow “Better Together” erinnert sich der ehemalige Zoey 101-Star unter Tränen an diesen schrecklichen Tag: “Es ist das Schlimmste, das Allerschlimmste, was dir passieren kann. Du schaust dein Kind an und denkst, du hast es im Stich gelassen.” Schließlich schafften sie es aber, Maddie zu befreien: “Als wir sie endlich rausbekamen, hat sie ein Sanitäter genommen. In dem Moment dachte ich, sie wäre tot.”

Maddie befand sich in kritischem Zustand und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das damals achtjährige Mädchen befand sich sogar zwei Tage im Koma. Doch schließlich erwachte das Kind wieder. Den Helfern, die Maddie gerettet hatten, dankte Jamie damals in einem emotionalen Posting auf Instagram: “Ich danke Gott und den beiden Engeln dafür, dass wir Maddies neunten Geburtstag gemeinsam verbringen können.” Dass das Drama um ihre Tochter doch noch ein gutes Ende genommen hat, sei für Mama Jamie und ihre Familie ein wahres Wunder, für das sie wohl ewig dankbar sein werden.

Perfektes Familienglück

Heute ist das Familienglück von Jamie Lynn perfekt. Gemeinsam mit ihrem Mann Jamie Watson zieht sie Maddie und die 2018 geborene Ivey Joan auf. Maddie stammt aus Jamie Lynns früherer Beziehung zu Casey Aldridge. Britney Spears kleine Schwester war erst 17 jahre alt als sie die Schwangerschaft mit Maddie bekannt gab.