Auch berühmte Actionhelden wie Bruce Willis müssen sich an die Corona-Maßnahmen halten – ob sie nun wollen oder nicht. Der 65-jährige Schauspieler war allerdings nicht ganz so einsichtig. Nachdem er ein Geschäft in Los Angeles betrat und seinen Mund-Nasen-Schutz nicht korrekt tragen wollte, wurde er kurzerhand rausgeworfen.

Andere Kunden sollen sich zuvor über das Verhalten von Willis beschwert haben.

Bruce Willis wollte keine Maske tragen

Jeder sollte sich an die fast überall auf der Welt geltenden Corona-Maßnahmen halten, um das Virus so gut es geht einzudämmen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Betreten von öffentlichen Räumen und Geschäften ist mittlerweile fast an jedem Ort Pflicht. Wer sich nicht daran hält, wird ermahnt und im schlimmsten Fall sogar vom Platz verwiesen. Auch in Los Angeles, wo sich zahlreiche Hollywoodstars tummeln.

Action-Schauspieler Bruce Willis musste das am eigene Leib erfahren. Denn als er laut “Page Six” einen Drogeriemarkt in Los Angeles ohne Mund-Nasen-Schutz betrat, sorgte das für Aufregung. Zahlreiche Kunden beschwerten sich über das Verhalten des 65-Jährigen, woraufhin dieser aufgefordert wurde, das Geschäft zu verlassen. “Zwar trug er ein Halstuch, doch das hatte er nicht über den Mund bzw. die Nase gezogen“, berichtete ein Augenzeuge der US-amerikanischen Zeitung.

“Es war eine Fehleinschätzung”

Nach dem Rausschmiss aus der Drogerie soll Willis seine Einkäufe wortlos an der Kassa abgelegt und dann das Geschäft wieder verlassen haben. Kurze Zeit später gab er gegenüber dem “People”-Magazin ein Statement bezüglich seiner Handlung ab. “Es war eine Fehleinschätzung”, so Willis. Dann legte er noch nach: “Bleibt in Sicherheit da draußen und lasst uns weiterhin Masken tragen!“.