Schock-Moment im Wiener Prater. Am Mittwochabend ist ein elfjähriges Mädchen aus dem Fahrgeschäft “Extasy” geschleudert und verletzt worden. Bei dem Karrusell drehen sich während der Fahrt mehrere Gondeln kopfüber im Kreis. Das Mädchen ist dabei aus dem Sitz und durch die Luft geschleudert worden. Sie landete an der Innenwand der Begrenzung des Fahrgeschäfts. Zum Glück kam das Mädchen mit einer Knöchelverletzung und einem geprellten Arm davon.

Elfährige wird aus Fahrgeschäft geschleudert

Die Wiener Berufsrettung war sofort mit zwei Einsatzteams vor Ort. Die Elfjährige, die mit ihrer Familie Urlaub in Wien machte, wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Die genauen Ursachen für den Unfall sind derzeit noch unklar. Das Mädchen dürfte aber während der Fahrt einen Rucksack getragen haben, der den Bügel daran gehindert haben soll, vollständig einzurasten. Die Polizei hat die Videoaufnahmen des Fahrgeschäfts bereits gesichert. Nun laufen die Ermittlungen. Das “Extasy” soll seinen Betrieb bereits Mittwochabend nach dem Vorfall wieder aufgenommen haben.