Auf der Seite AskAManager.com fragte ein verzweifelter junger Mann vor kurzem nach Hilfe – und wurde mit seinem Problemchen zum viralen Hit im Netz. “Ich hoffe, ihr könnt mir aus einer Zwickmühle helfen, in die ich mich selbst gebracht habe”, schrieb er auf der Website.

Karma, Baby!

Der junge Mann erzählt von seiner Ex-Freundin Sylvia, die er vor Jahren quasi über Nacht – während sie bei ihren Eltern zu Besuch war – verlassen hat. Die Beziehung machte damals keinen Sinn mehr für ihn und es war ihm schlichtweg zu anstrengend sich ordentlich zu trennen, weshalb er die Arme einfach geghostet hat. Nun arbeitet er als Lehrer in einer Schule, die vor kurzem eine neue Direktorin bekommen hat. Und die ist – wie könnte es anders sein – die liebe Sylvia, die sich scheinbar gut von ihrem Beziehungs-Schock erholt hat und jetzt die Chefin ihres fiesen Ex-Freundes ist.

“Ich weiß nicht, was ich tun soll! Ich kann mir keinen anderen Job suchen!”, schreibt der unbekannte Herr nun im Netz. Doch anstatt dem Armen zur Seite zu stehen, machen sich die Nutzer der Website über ihn lustig und erinnern, dass man eben alles zurückbekommt, was man gibt. Binnen kürzester Zeit ging die Geschichte des Ghosters viral.

via GIPHY