Zwei Stunden lang machte Jason Melo seine 25-jährige Freundin und Mutter seiner Tochter fertig, bevor er sie nur mit einem Handtuch bekleidet hinaus in die Kälte auf die offene Straße schickte. Jetzt steht der Mann vor Gericht. Seine Tat hat er selbst auf Video aufgezeichnet. Man hört ihn darin auf übelste Weise auf seine Freundin einschimpfen: “Nimm das Handtuch weg und zahl den Preis dafür, dass ich mich jetzt schämen muss, dass ich dir gesagt habe, ich finde dich hübsch und hätte gerne Familie mit dir, während du etwas mit sieben anderen Männern hattest.”

Sie antwortet ihm noch, sie hätte keinen Sex mit den Männern gehabt, da reißt er ihr schon das Handtuch herunter. Die junge Frau ist jetzt bis auf ihre Stiefeln nackt und versucht sich zwischen Autos zu verstecken. “Zahl den Preis dafür, dass du so eine Hure bist! Weil du so eine Hure bist, wirst du auch bezahlen, wie eine Hure!”, schreit er. Als sie bei einigen Mülleimern vorbei kommt, weist er sie an, mit diesem zu posen. Irgendwann findet die 25-Jährige ein Tuch, mit dem sie sich bedecken kann. Melo filmt sie weiter.

Der Grund für das alles? Seine Freundin soll mit anderen Männern explizite Nachrichten ausgetauscht haben. Unfassbar, aber noch immer sieht John Melo nicht ein, was er angerichtet hat. Schließlich hätte die Mutter seiner Tochter “ja nicht geschlagen. Wie der Prozess gegen ihn ausgeht, ist noch unklar, es bleibt aber zu hoffen, dass er für diese scheußliche Aktion eine gerechte Strafe bekommt.