Unpünktliche Menschen sind Optimisten

Im Rahmen der Studie haben amerikanische Forscher Gründe für das ständige Zuspätkommen untersucht. Dahinter steckt nicht etwa Absicht oder gar Böswilligkeit – sondern meist Optimismus. Getreu dem Motto “Das schaffe ich schon irgendwie!” glauben unpünktliche Menschen, dass sie mehr Aktivitäten in einem Zeitraum unterbringen können als andere – und deshalb verspäten sie sich oft

Unpünktliche Menschen sind erfolgreicher

Die Studie zeigt auch, dass Menschen, die zu Unpünktlichkeit neigen, tendenziell eher Multitasker sind – und in ihrem Berufsfeld meist mehr Erfolg haben als andere. Multitasker verspäten sich deswegen leichter, weil sie immer mehrere Projekte gleichzeitig bearbeiten – und so öfter die Zeit aus den Augen verlieren.

Unpünktliche Menschen sind gesünder

Auch auf die Gesundheit wirkt sich das Zuspätkommen aus – und zwar im positiven Sinne! Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass sich unpünktliche Menschen weniger Stress aussetzen und so weniger zu Herzproblemen neigen.