Die Macher der diesjährigen Billboard Awards haben sich für die Eröffnung der Veranstaltung etwas ganz besonderes einfallen lassen. Sie haben Michael Jackson wieder zum Leben erweckt. Zumindest im virtuellen Sinne.

 

Denn der King of Pop, der 2009 auf bisher ungeklärte Art und Weise verstarb, eröffnete die Show als Lichtgestalt!

Mit einer aufwendigen Lichtshow und einem Heer an echten und holographischen Tänzern, performte Michael Jacksons künstliches Ich den neuen Song “Slave To The Rhythm”.

 

Wie man es sich von dem “echten” MJ erwarten würde, legt auch sein Hologramm klassische Dancemoves, wie den Moonwalk auf Parkett und begeisterte so das Publikum.

 

 

An dem Song, der auf dem gerade erschienen Album “Xscape” zu hören ist, schrieb Jacko angeblich seit 1991.