Dieser Termin im Beauty-Salon ist für eine 42-jährige US-Amerikanerin aus zum absoluten Albtraum geworden. Eigentlich wollte sie sich nur ihre Augenbrauen mit Permanent Make-up nachziehen lassen.

Das ging aber völlig nach hinten los. Am Ende verließ sie den Salon mit vier statt zwei Augenbrauen.

Permanent-Make-up: Vier statt zwei Augenbrauen

Jami Ledbetter hatte von ihren Kindern zum Geburtstag einen Gutschein für eine Microblading-Behandlung geschenkt. Eine Technik, bei der die Augenbrauen mit Permanent Make-up auf eine natürliche Weise nachgezogen werden, indem Farbe unter die Haut gestochen wird. Eigentlich eine gängige Methode, die, wenn sie von erfahrenen Kosmetikerinnen angewandt wird, zu einem schönen Ergebnis führen kann. Nicht aber im Fall von Jami. Für die wurde die Beauty-Behandlung, die rund 230 Euro kostete, zum Desaster. Im Salon wurde ihr nämlich einfach ein zweites Paar Augenbrauen über ihre echten Brauen tätowiert. “Ich würde das nicht mal meinem schlimmsten Feind wünschen”, so die 42-Jährige im Interview mit FOX4 News.

Mittlerweile hat Jami Ledbetter bei einer Tätowiererin nach Hilfe gesucht. In mehreren Sitzung versucht diese nun die Pigmente mit einer speziellen Lösung aufzuhellen.