Miley Cyrus zeigt der Social Media-Plattform Instagram immer wieder gerne, was sie von der Richtlinie hält, keine weiblichen Nippel auf der Plattform zu zeigen. Jetzt hat sie sogar Paparazzi-Fotos von sich veröffentlicht, die ihren Busenblitzer auf den Straßen New Yorks zeigen.

Noch ist das Bild auf der Social-Media-Plattform zu sehen. Wie lange noch, ist aber unklar.

Miley Cyrus veröffentlicht Busenblitzer-Bild von sich selbst

Während Miley Cyrus mit einem freizügigen Top in New York unterwegs war, verrutschte das Kleidungsstück und erlaubte freie Sicht auf ihren Nippel. Der Moment wurde von Paparazzi festgehalten. Miley zeigte sich allerdings recht unbeeindruckt von dem Nippelgate. Der Star, der sich schon seit Längerem gegen sie Sexualisierung von Frauenkörpern einsetzt, postete das Bild kurzerhand auf Instagram. Denn sie weiß: Frauennippel werden auf der Plattform zensiert.

Das Foto, auf dem ihre Brust frei zu sehen ist, postete sie am Ende einer Bilderreihe. Dazu schrieb sie: “Beeilt euch. Instagram wird dieses Posting definitiv bald löschen.” Bisher ist das Bild allerdings noch auf der Plattform zu sehen. Wie lange Instagram braucht, um den Post zu entfernen, bleibt abzuwarten.

Miley auf der New York Fashion Week

Die Sängerin war übrigens in New York unterwegs, weil sie im Rahmen der New York Fashion Week für den Designer Marc Jacobs als Model über den Laufsteg lief. Sie präsentierte einen Look für die neue Herbst-/Winterkollektion des Designers. Es war übrigens nicht das erste Mal, dass Miley und Marc Jacobs zusammenarbeiteten. Bereits 2014 posierte die “Wrecking Ball”- Interpretin für die Frühjahrskollektion des Labels.