2008 erkrankte Miriam Pielhau zum ersten Mal an Brustkrebs, im Jänner 2014 teilte man der deutschen Moderatorin und Grimme-Preisträgerin mit, dass sich überall in ihrem Körper Metastasen gebildet hätten. Pielhau kämpfte: Im Frühjahr 2016 teilte sie mit, dass sie nun endlich krebsfrei sei. “Ich habe etwas geschafft, das viele und auch ich als Wunder empfinden!”, soll sie damals gesagt haben.

Nun ist die 41-Jährige am Dienstag ihrer Krebserkrankung erlegen, wie das Management heute mitteilt. Dabei hat die toughe Moderatorin schon einiges mitgemacht: 2004 überlebte sie jenen Tsunami in Thailand, der 200.000 Menschen das Leben kostete, 2013 zerbrach dann ihre Ehe mit Musiker Thomas Hanreich.

Einer ihrer letzten Auftritte war bei einer österreichischen Preisverleihung, wo sie sich in einer wunderschönen Robe präsentierte. 

Pielhau hinterlässt eine vier Jahre alte Tochter