Damit möglichst viele Menschen aus aller Herren Länder noch in diesem Jahr in den Genuss von Netflix kommen können, ist der Streamingriese scheinbar auf seine eigenen Nutzer angewiesen. So sucht man im Rahmen des “Hermes”-Programms nach Nutzern, die gegen Bezahlung beim Genuss einer Serie Untertitel in weniger verbreitete Sprachen übersetzen.

via GIPHY

Wie derstandard.at berichtet, bringt eine übersetzte Minute vom Japanischen ins Finnische bis zu 26,50 Dollar. Wer etwa giechische Untertitel für englisches Audio verfasst, soll damit jedoch nur 7,75 Dollar pro Minute verdienen können. Wer mitmachen will, muss sich einem 90-minütigen Englischtest unterziehen, in dem unter anderem die Kenntnis von Redewendungen abgeprüft wird und Fehler in übersetzten Texten gefunden werden müssen. Wer es sich zutraut, kann sich hier dem Test stellen – und vielleicht schon bald sein Geld mit Serienschauen verdienen.