Nur wenige Stunden nach der erschütterten Attacke auf Kim Kardashian West (36) in Frankreich im Oktober 2016 wurde sie von der Polizei befragt. Auszüge aus ihrer Einvernahme gelangten jetzt an die Öffentlichkeit.
Wie die französische Zeitung Le Journal du Dimanche berichtet, erfuhren dir französischen Behörden um 4:30 am 3. Oktober 2016 von dem Überfall – nur wenige Stunden, nachdem sie sich von ihren Peinigern befreien und Hilfe holen konnte.

Der Überfall fand im No Adress Hotel statt, wo Kim K residierte, da sie mit ihren Schwestern und ihrer Belegschaft für die Paris Fashion Week angereist war. Wie kürzlich bekannt wurde, bedrohten die maskierten Räuber sie und entkamen mit Schmuck im Wert von mehreren Millionen Dollar.

This guy is always in my shot!

Ein von Kim Kardashian West (@kimkardashian) gepostetes Foto am

Laut dem Polizeibericht, der Le Journal du Dimanche vorliegt, ist der Abend folgendermaßen verlaufen: 
Kim Kardashian sei am Abend mit ihrer Schwester Kourtney und der Stylistin Simone Harouche ins Hotel gekommen. Kourtney und Kims Assistentin Stephanie Sheppard bereiteten sich auf eine geplante Party-Nacht vor. Kim ging währenddessen auf ihr Zimmer um an ihrem Computer zu arbeiten.

“Ich habe ein Geräusch an der Tür gehört, Schritte. Ich habe geschrien und gefragt, wer da sei.”, heißt es im Bericht. “Niemand antwortete. Ich habe meinen Bodyguard um 2:56 angerufen.” 

Kim gab weiters an, dass sie die Tür öffnete und die drei Männer, die als Polizeibeamte verkleidet waren, sich Zutritt zu ihrem Zimmer verschafften. Einer trug eine Schibrille. Er war es auch, der ihren Vier-Millionen-Dollar-Ring forderte und sie mit einer Waffe bedrohnte. Kim habe nur einen Bademantel getragen, darunter sei sie vollkommen nackt gewesen.

Im Bericht gibt Kim weiter zu Protokoll: “Sie packten mich und zerrten mich auf den Gang. Dann gingen wir zurück ins Zimmer und sie warfen mich aufs Bett. Dann fesselten sie mich mit Plastikschnüren. Sie haben mir Hände und Füße verbunden und mich mit Tape geknebelt.”

Kim schätzt übrigens, dass die Räuber Schmuck in etwa fünf Millionen Dollar mitnahmen.

Nach dem Überfall wollte sie sofort zu Ehemann Kanye, der zu dem Zeitpunkt in New York war, und ihren beiden Kindern.
17 Verdächtige wurden verhaftet, der Mastermind hinter dem Überfall soll allerdings “Omar A.” sein.