Anastacias Markenzeichen: Ihre einzigartige Stimme. Diese sorgt auch auf ihrem neuen Album Ultimate Collection für Gänsehaut. Wir haben uns mit der Sängerin über ihr neues Album unterhalten. 

 

miss: Am 30.Oktober erscheint dein zweites Greatest Hits Album “The Ultimate Collection“. Auf dem Album sind viele deiner Hits drauf, aber auch ein paar neue Lieder, wie der Song “Take This Chance”. In diesem Lied singst du “that you will do something you never tried”, meinst du damit etwas Bestimmtes?

Anastacia: Es geht einfach darum, das Leben zu leben ohne zurückhaltend zu sein, aber darauf zu achten, was man von sich gibt, und wie man es von sich gibt. Vielleicht etwas Neues zu versuchen, obwohl man sich eigentlich unwohl dabei fühlt, egal ob es sich um einen Job handelt oder ob man eine neue Beziehung eingeht. Man sollte immer versuchen aus seiner Komfortzone auszubrechen, nur dann kann man selber wachsen und an Stärke gewinnen. Es ist wichtig, manchmal neue Dinge zu versuchen, die man vorher noch nicht gemacht hat.

miss: Anfang dieses Jahrs warst du mit der “Resurrection”-Tour in Wien. Wie hat dir die Stadt gefallen?

Anastacia: Ich finde Wien großartig, ich liebe es! Als wir damals in Österreich waren, war gerade Faschingszeit. Das war echt toll zu sehen, es ist wie Halloween in Amerika. Ich würde gerne einmal privat zu dieser Zeit kommen, es muss sicher Spaß machen. Abgesehen davon könnte ich einfach in ein Kostüm schlüpfen und niemand würde mich erkennen.

miss: Du hattest in deinem Leben ja schon viele Auftritte und Konzerte. Erinnerst du dich an was besonders Lustiges oder Peinliches?

Anastacia: Wahrscheinlich zu viel Peinliches… mir passiert sowas ständig, die Liste ist lang. Aber ich kann über all das lachen. Es kommt schon mal vor, dass ich meinen Text vergesse während eines Konzerts. Ich meine, den Text von anderen Musikern vergessen ist ja nichts Schlimmes, aber seinen eigenen, den man selber geschrieben hat? Ich schaue dann zu den Fans, und sie merken es, aber lachen mit mir gemeinsam. Das ist echt lustig! Ich bin da ziemlich schusselig. Gestern habe ich statt #takethischance, #takethatchance getwittert. Ich glaube ich tippe einfach zu schnell.

miss: Welche Musik hörst du privat am liebsten? Hast du eine/n Lieblingskünstler/in?

Anastacia: Es gibt so viele fantastische Musiker im Moment. Ich bin ein großer Fan von Rihanna, Macklemore und Taylor Swift. Mir gefallen verschiedene Musikrichtungen, ich möchte mich da nicht zu sehr festlegen. Ich finde auch Black Keys oder Mummford &Sons toll. Die Musik dieser Künstler ist unterschiedlich, aber jeder ist auf seinem Gebiet sehr talentiert.

miss: Du bist auch auf Instagram vertreten, was postest du denn am liebsten?

Anastacia: In letzter Zeit poste ich sehr gerne Flashbacks. Aber irgendwas mache ich glaube ich falsch. Die Leute fragen mich dann immer:”Ah, war das gestern?” und ich antworte dann:”Nein! Das war vor 10 Jahren!”. Es wirkt so, als ob ich mich anscheinend gar nicht verändert habe in dieser Zeit. Aber ich finde das nicht schlimm, ich mochte mich und meine Stil ja auch vor 10 Jahren. Ich teile gerne Dinge mit meinen Fans, die mir im Alltag passieren, auf Instagram oder Twitter. Ich muss aber gestehen, ich bin nicht die Hellste was das angeht. Letztens wusste ich nicht wie man ein Video online stellt, aber zum Glück habe ich so tolle Menchen um mich, die mir dann helfen.

miss: Du bist ja schon sehr lange und erfolgreich im Musik-Bussines vertreten, hast du irgendwelche Ratschläge, für junge Künstler, die versuchen eine Musikkarriere zu starten?

Anastacia: Ich glaube, wenn ich heutzutage jungen Künstlern Ratschläge geben würde, würde es ihnen nichts bringen. Die Musikindustrie hat sich sehr verändert. Als ich damals mit Musik angefangen habe, drehte sich alles um Live-Auftritte und Shows, so wurdest du damals entdeckt. Heute dreht sich alles um Internet und Youtube. Ich glaube die Kids von heute sollten lieber mir Ratschläge geben (lacht), was sie auch ab und zu machen. Das finde ich gut, ich lerne jeden Tag Neues dazu.

miss: Du hast für s.Oliver eine Modekollektion entworfen, ist Mode deine heimliche Leidenschaft?

Anastacia: Ich liebe Mode, es ist eine große Leidenschaft von mir. Im Frühling 2016 bringe ich mit blumarine eine Sonnenbrillenkollektion heraus. Sie besteht aus 5 Modellen, und als Zuckerl sind sie mit Swarovski-Steinen besetzt. Ich bin schon sehr aufgeregt, weil ich das schon immer machen wollte. Die Modelle, die ich entworfen habe, sind leider nur für Frauen, aber vielleicht mache ich ja irgendwann auch eine Männerkollektion.

miss: Welche Art von Klamotten trägst du privat, wenn du nicht auf der Bühne stehst?

Anastacia: Ich glaube ich habe mein Haus noch nie in Jogginghose verlassen. Zu Hause trage ich das natürlich schon, aber mir würde nie einfallen SO vor die Haustüre zu treten. Die Outfits sind eigentlich die gleichen, egal ob ich arbeiten gehe, oder privat unterwegs bin, nur Haare und Make-up sind privat dezenter. Am liebsten trage ich Maxikleider, oder Jeans mit T-Shirt, Klamotten, in denen ich mich wohl fühle.

miss: Nach deiner Brustkrebs-Operation hast du 2003 den “Anastacia Fund” gegründet. Hast du irgendwelche Tipps an junge Frauen, oder generell an Frauen, wie man am besten mit sowas umgeht?

Anastacia: Den besten Rat den ich Frauen geben kann, ist, dass sie regelmäßig zum Arzt gehen sollten. Früherkennung ist der Weg zum Überleben. Ich weiß es ist nicht lustig zum Arzt zu gehen, niemand macht das gern, aber es ist das, was dich retten kann. Es ist so viel besser, wenn man rechtzeitig zum Arzt geht, und es erkannt wird, als wenn es zu spät erkannt wird, denn dann bekommt man Angst. Dann ist der Weg ein anderer Weg, ein viel härterer Weg. Ich möchte den Leuten keine Angst machen, ich will nur, dass sie wissen, dass der Arzt eine gute Person ist und wenn man nicht regelmäßig einen Check macht, kann man eventuell sterben. Und jeder möchte doch leben, das ist das beste Argument, Leben.

miss: Hast du, neben deiner Musik, noch andere Zukunftspläne?

Anastacia: Ich muss sagen derzeit ist mir meine Musikkarriere und meine Gesundheit am wichtigsten. Ich konzentriere mich komplett darauf im Moment. Ich möchte, gemeinsam mit meinen Fans, mein neues Album “Ultimate Collection” feiern und ihnen danken, dass sie mir all die Jahre treu geblieben sind, trotz der vielen Höhen und Tiefen.