Katy Perry soll für ihren Hit “Dark Horse” Teile des Songs des christlichen Rappers Marcus Gray kopiert haben, das entschied ein US-Geschworenengericht in Los Angeles Anfang der Woche.

Jetzt wurden dem Rapper 2,7 Millionen Dollar Schadensersatz zugesprochen.

Gospelrapper bekommt 2,7 Millionen Dollar

Der Plagiatsstreit um Katy Perry und ihren Song “Dark Horse” hat nach fünf Jahren ein Ende. Ein US-Geschworenengericht in Los Angeles hat dem Gospelrapper Marcus Gray nach einem Plagiatsstreit mit Katy Perry 2,7 Millionen Dollar Schadensersatz zugesprochen. Gray klagte erstmals 2014 wegen Urheberrechtsverletzung gegen die Sängerin. Diese erklärte aber im Laufe des Verfahrens, dass ihr Stück aus dem Jahr 2013 nicht kopiert sei und sie noch nie von dem Rap-Song gehört habe. Grays Anwälte argumentierten jedoch, Perry hätte einen wichtigen Teil des Liedes kopiert und plädierten auf eine Entschädigung in Höhe von etwa 20 Millionen Dollar.