Es sollte alles nur ein riesengroßer Spaß sein: Bei einer Party von Prinzessin Beatrice von York in der Royal Lodge, dem Anwesen ihres Vaters Prinz Andrew, wollte Beatrice Sänger James Blunt in einer gespielten Zeremonie zum Ritter schlagen. Dazu griff sie zu einem (echten) Schwert und übersah beim Hantieren mit der scharfen Klinge, dass sich jemand hinter ihr und dem “Sir” in spe James Blunt befand. Niemand geringerer als Schmusesänger Ed Sheeran war es, der das Schwert abbekam – und von der unachtsamen Prinzessin mitten im Gesicht verletzt wurde. 

via GIPHY

Der musste daraufhin in Krankenhaus, wo die Wunde neben seinem rechten Auge versorgt wurde. Beatrice soll Augenzeugen zufolge im Schock gewesen sein – Ed Sheeran sei nach seinem kurzen Aufenhalt im Spital aber wieder auf die Party zurückgekommen, um sie und die anderen Gäste zu beruhigen.

Übrigens: Selbst wenn die Zeremonie nicht (beinahe) ins Auge gegangen wäre, wäre sie ungültig gewesen. Denn in Großbritannien kann nur die Queen selbst die Titel “Sir” oder “Dame” verleihen und Menschen somit zum Ritter schlagen.