“Russian Manicure” wird auch in Europa immer beliebter und hat das Zeug dazu, zum beliebtesten Nagel-Trend 2018 zu werden. Doch Vorsicht – diese Maniküre solltet ihr immer nur vom Profi ausführen lassen, denn sonst kann es gefährlich werden

Bei der Russian Manicure wird die Nagelhaut ganz entfernt

Bei einer klassischen Maniküre wird der Nagel in Form gefeilt und die Nagelhaut zurückgeschoben. Bei der russischen Maniküre wird die Nagelhaut jedoch komplett weggeschnitten, damit sie optisch nicht stört und der Nagel komplett lackiert werden kann. 

Hardware manicure gel polish 🌸 ___________________________________________________ ➡For any questions contact with me: • on Facebook: https://www.facebook.com/lyubov.mozhzherina • http://tutorial-nail.com/, • e-mail: [email protected], • What’s App: +79876278666, • Facebook: https://www.facebook.com/nail.mozhzheri/; __________________________________________________ #nailsmagazine #russianmanicure #nail #gelnails #nailstagram #nailswag #mozhzheri #glitternails #nailart #naildesign #nailpasion #nails #nailsart #acrylicnails #instanails #newyork #gelnail #loveyourself #makeuplover #makethemgelish #gelishSA #polygel #squezeeSliceRoll #russianmanicure #videotutorial #magpieglitter #magpiebeauty #magpiegelcolour #nailtech #thenaildresser #mozhzheri #glitternails #stilettonails

Ein Beitrag geteilt von ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀Lyubov Mozhzheri (@russian_manicure) am

Deswegen ist es gefährlich:

Fehlt die Nagelhaut, klafft eine Lücke, durch die Bakterien und Keime ins Nagelbett geraten können. Das passiert, wenn nicht steril gearbeitet wird. Die Folge: Entzündungen und Infektionen des Nagelbettes. Diese Art von Maniküre solltet ihr also nur dem Profi überlassen.