Am Wochenende hatte die Band Architects einen Auftritt am Lowland Festival in den Niederlanden. Es war eine gute Show, doch plötzlich wurde der Leadsänger Sam Carter ziemlich böse. Er hatte bemerkt, wie während eines Songs einer Frau, die crowdsurfte (das heißt, sich von der Menge in Richtung Bühne heben ließ), an die Brüste gefasst wurde. 

Nach dem Vorfall unterbrach Carter die Show und machte eine klare Ansage, die seitdem auf Social Media bejubelt wird. “Das ist nicht dein scheiß Körper” sagt der Sänger und macht dem Grapscher deutlich, wo die Tür ist. 

In diesem Video kannst du seine ganze Rede hören: 

 

Übersetzt sagt er: “Ich habe überlegt, ob ich dazu, was ich während unseres letzten Songs gesehen habe, etwas sagen soll oder nicht. Und ich werde verdammt noch mal etwas sagen! Ich sah eine Frau beim Crowdsurfen, und ich sah einen Typen, der ihre Brüste angrapschte. Ich werde jetzt nicht auf ihn zeigen, aber was er getan hat, ist einfach nur ekelhaft, und bei einem Konzert ist so eine Scheiße einfach nur fehl am Platz.
Das ist nicht dein scheiß Körper, und du grapschst verdammt noch mal niemanden an. Nicht in meiner Show! Wenn du also meinst, das nochmal machen zu wollen, hau ab, geh raus und komm nicht wieder! Und jetzt lasst uns weitermachen, lasst diesen Ort einen verdammt sicheren Ort für uns alle sein!”