Zayn Malik hat One Direction verlassen und denkt nicht daran, zur Band zurückzukehren. Die Band bestätigte die Entscheidung ihres Ex-Kollegen in einem Statement. Enttäuscht waren die Kollegen sehr: “Wir sind wirklich traurig darüber, Zayn gehen zu sehen, aber wir respektieren seine Entscheidung und übermitteln ihm unser Bestes für die Zukunft! Die letzten fünf Jahren waren großartig – wir sind durch so vieles gemeinsam gegangen, sodass wir immer Freunde bleiben werden. Die verbliebenen Vier werden weitermachen. Wir freuen uns darauf, unser nächstes Album aufzunehmen und unsere Fans auf unserer nächsten Welt-Tournee zu sehen.”

“I cut my own sleeves … Bitch”

Ein von niazkilam (@zaynmalik) gepostetes Foto am

 

Der 22-Jährige fügte dem hinzu: “Mein Leben mit One Direction war mehr, als ich mir jemals erträumt habe. Nach fünf Jahren fand ich es aber für mich die richtige Zeit, die Band zu verlassen. Ich möchte mich bei allen Fans entschuldigen, die ich enttäuscht habe, aber ich tue das, weil es sich richtig anfühlt.” Die Gruppe wird wegen seiner Entscheidung demnach nicht auseinandergehen.
Simon Cowell, der die Band entdeckt hatte, sagte gegenüber der ‘BBC’: “Ich möchte mich bei Zayn bedanken für alles, das er für One Direction gemacht hat. Seit ich ihn 2010 zum ersten Mal gesehen habe, habe ich ihn sehr, sehr lieb gewonnen und bin sehr stolz auf ihn geworden. Ich habe ihn dabei beobachtet, wie er an Selbstbewusstsein gewonnen hat und ich bin sehr traurig, ihn die Band verlassen zu sehen. Was One Direction betrifft, so können sich die Fans sicher sein, dass Niall, Liam, Harry und Louis sich auf die Zukunft freuen.”

 

Die fünf jungen Männer waren 2010 in Cowells Show ‘The X Factor’ entdeckt worden.