Ein One-Night-Stand bescherte einer jungen Erfurterin eine große Überraschung: Sie wurde schwanger. Über das soziale Medium “Jodel” hat sie den Vater ausfindig gemacht.

Schwanger nach One-Night-Stand

Eigentlich sollte es ja bei einer einmaligen Nacht bleiben, denn die beiden haben keine Telefonnummern ausgetauscht. So suchte die Schwangere mit spärlichen Informationen den Unbekannten. “Max oder Maximilian von der Herzchen-Party, melde dich!” postete die werdende Mutter, inklusive einem Foto ihres positiven Schwangerschaftstests. Reichlich Kommentare waren die Folge und die junge Frau hielt die Nutzer auf “Jodel” immer am neuesten Stand der Suche. Sie machte schon vom ersten Moment klar, dass sie das Kind behalten möchte. Sie bekam neben ein paar blöden Sprüchen, viel Zuspruch von der Community.

Wo ist der Vater “Max”?

“Es hat geklingelt. Ich dachte DHL kommt (was von der Zeit her gepasst hätte) und hab aufgemacht – so schön im bequemen Einteiler und verknüllten Haaren”, schrieb sie in dem sozialen Netzwerk – doch es war kein Paket. Sie konnte es kaum fassen. Es war Max, der nervös sagte: “Ich habe gehört du suchst nach mir? Darf ich rein kommen?” Er hatte durch die herkömmlichen Medien erfahren, die bereits darüber berichteten, dass sie auf der Suche nach ihm ist. Der junge Mann umarmte die Erfurterin und tröstete sie. “Wir schaffen das schon”, sagte er laut dem Post auf “Jodel”.

Kindvater über Jodel gefunden

Die beiden tauschten ihre Nummern aus und trafen sich wenig später zum Abendessen. “Ich mag ihn total. Ich fühle mich ihm emotional sehr nahe und habe jetzt schon mehr von ihm erfahren, als (gefühlt) von meinem Ex während der gesamten Beziehung” hielt sie die “Jodel”-Community am Laufenden. Wir freuen uns für die beiden und finden es toll, dass die 21-Jährige doch noch ihren Max gefunden hat.