Die Sängerin wurde deshalb jetzt von einem US-Gericht verurteilt. Sie hat das Lied von einem dominikanischen Musiker stibitzt, dessen Plattenfirma jetzt auf Schadenersatz besteht. Der ursprüngliche Song trägt den Titel ‘Loca con su Tiguere’ und stammt von Ramón Arias Vásquez. Er habe das Lied Ende der 90er kreiert und auf Kassette aufgenommen. Diese Kassette lag während der Gerichtsverhandlung, die sich über elf Tage zog vor und Vásquez trug das Stück sogar selbst noch einmal vor.

 

 

Schon einmal wurde das Material ohne Erlaubnis benutzt. 2007 nahm der ebenfalls dominikanische Sänger Edward Bello Pou den Song neu auf und landete einen Hit. Später behauptete er, das Werk stamme aus seiner Feder.

 

 

Die kolumbianische Sängerin veröffentlichte dann 2010 auf ihrem Album ‘Sale el Sol’ gleich zwei Versionen des Liedes, in englischer und spanischer Sprache. Darauf folgte 2012 die Klage von Arias’ Plattenfirma ‘Mayimba Music’ gegen ‘Sony’.

 

 

Das Urteil betrifft nur die spanische Version. Demnach steht der Firma Schadenersatz zu, in welcher Höhe, ist aber noch unklar.