Die US-Sängerin Pink ist am Montag zur Botschafterin des Kinderhilfswerks UNICEF der Vereinten Nationen ernannt worden. Die mehrfache Grammy-Preisträgerin will vor allem gegen die Unterernährung bei Kindern kämpfen: “Ich als Mutter bin untröstlich, wenn ich sehe, dass Kinder leiden, weil sich nicht genug Essen haben”, sagte der Pop-Star, der selbst eine vierjährige Tochter namens Willow hat.

Laut UNICEF ist eines von vier Kindern weltweit von Unterernährung betroffen. Pink war im Juli in Haiti, wo sie ein Zentrum besuchte, in dem Kinder mit schwerer Unterernährung behandelt werden.

Die Sängerin setzt sich in ihrer neuen Rolle nicht nur gegen Unterernährung ein: In ihrer ersten Aufgabe als Botschafterin für das Kinderhilfswerk wird Pink als Sprecherin für die neue Initiative Kid Power der Organisation fungieren. Die Kampagne soll junge Menschen dazu inspirieren, mit der Hilfe einer App und eines Armbandes, das körperliche Aktivität aufzeichnet, gesünder zu leben.