Die aus dem US-Bundesstaat Nebraska stammende Frau wog einst über 120 Kilo. Heute bringt die 26-Jährige gerade mal 60 Kilogramm auf die Waage. Dazwischen liegt ein Jahr und eine radikale sowie disziplinierte Umstellung ihrer Ess- und Lebensgewohnheiten.

There are many defining moments in my journey up to this point. People may think that competing in this competition is my biggest defining moment, but I always look back on the little things. Being able to wrap a towel around myself, having someone hug me and not feel uncomfortable, going into a store and knowing they have my size. These are the moments that have forever changed me. It’s not just about losing weight, but being able to define who I am that has been the most important. It’s been overwhelming the amount of love and support that I have been blessed with. I hope that I can continue to reach out and inspire people to accomplish all their goals well. Thank you from the bottom of my heart. Stay beautiful 😘😘 #mybutterflyjourney #completenutrition #WBFF #workout #weightloss #workoutgoals #fitgirl #fitness #fitfam #fitspo #shelifts #strong #weightlossjourney #wbfftransformationmakeover #weightloss #weigtlossinspiration #inspire

Ein von Conner Rensch (@crensch) gepostetes Foto am

Grundstein für Übergewicht schon in Kindertagen gelegt

Bereits als Kind wog Rensch in Relation zu ihrem Alter und ihrer Körpergröße zu viel. Im Interview mit Caters News sagte sie über die damalige Zeit: “Meine Mutter sagt, dass ich das Essen einfach liebte und schon immer eine Naschkatze war. Ich habe ständig gegessen, war immer hungrig und hatte das Bedürfnis, mich richtig, richtig satt zu fühlen. Das tröstete mich.” Die Hänseleien und Gemeinheiten ihrer Mitschüler und Altersgenossen trieben sie nur noch tiefer in die Esssucht.

Mit 19 Jahren entschied sich Rensch schließlich gegen ihr Übergewicht – und nahm den Kampf mit ihren 120 Kilos auf.

Radikale Veränderung brachte Erfolge

Rensch nahm während ihrer Abnehm-Kur die Hilfe einer Ernährungsberaterin und eines Personal Trainers in Anspruch. Sie stellte ihre Ernährung um, verzichtete komplett auf industriell verarbeitete Lebensmittel und trieb regelmäßig Sport.

Im Jahr 2015 nahm Rensch an einem Bikini-Wettbewerb teil und zeigte sich und ihren Körper beinahe hüllenlos in der Öffentlichkeit. Im Rahmen des World Beauty Fitness and Fashion Contests in Denver schlüpfte die US-Amerikanerin zum ersten Mal in ihrem Leben in einen Bikini und gewann den Wettbewerb prompt in der Kategorie “Veränderung”. Für Rensch war dieser Triumph quasi die Krönung ihrer langen, mühevollen Reise zum Wohlfühlgewicht.

I’M BRINGING HOME A WIN!!!!Who’s coming to Vegas for #WBFF Worlds Competition with me!?!?

Ein von Conner Rensch (@crensch) gepostetes Foto am

“Der größte Wandel war der emotionale. Niemand hat mich mehr fertiggemacht als ich selbst. Ich habe gelernt, gut zu mir zu sein”, sagte Rensch.

“Ich bin so stolz auf meine Dehnungsstreifen”

Doch Renschs Transformation hat Spuren hinterlassen. Ihr Bauch ist von tiefen Dehnungsstreifen gezeichnet. Rensch steht dennoch zu ihrem Körper: “Ich bin so stolz auf meine Dehnungsstreifen und Narben. Sie zeigen, wie weit ich gekommen bin.”

Auf Instagram dokumentiert Rensch auch heute noch ihre Abnehmerfolge und motiviert so Gleichgesinnte. Über 63.000 Menschen verfolgen ihren Alltag, der nach wie vor von einem gesunden Lebensstil und viel Sport gekennzeichnet ist. Und obwohl Rensch an ihrem ausgewogenen Lebensstil festhält, drückt sie manchmal auch ein Auge zu: “Ich bin ein dickes Mädchen im Körper eines dünnen. 80 Prozent der Zeit ernähre ich mich gesund, ansonsten esse ich was ich möchte. Ich bin dasselbe Mädchen, aber glücklicher und gesünder.”