Die “Grill den Henssler”-Moderatorin Ruth Moschner startete ihr Geplänkel mit Sarah zunächst mit einer ersten pikanten Frage, und zwar, ob sie denn bei der letzten Sendung auf ein Schauspiel von Sarah und Pietro hineingefallen wäre – damals waren die Lombardis nämlich noch gemeinsam zum Kochduell angetreten. Daraufhin antwortete die 24-Jährige: “Es war nie ein Theaterspiel, das kann ich dir versprechen. Aber ich glaube jeder weiß, dass wenn man ein Kind bekommt und der Beruf, der nicht einfach ist in der Öffentlichkeit – da ändert sich einiges. Das ist nicht die erste Ehe, die zerbrochen ist und gewünscht hat es sich jeder anders.”

Auch will Moschner im Laufe der Show noch wissen, wie sehr Sarah und Pietro – auf einer Skala von 1 bis 10 – bei dem besagten gemeinsamen Auftritt in der Kochshow noch ineinander verliebt gewesen seien. Diese meint daraufhin, das könne sie nicht so recht sagen.

Als ob das nicht schon gereicht hätte, brachte Ruth Moschner Sarah Lombardi jedoch immer weiter in Verlegenheit und quetschte sie auch noch zu ihren Gefühlen im Zusammenhang zu den Reaktionen auf die Trennung an. “Wenn man mir sagt, dass mein Sohn mich dafür nicht lieben wird, verletzt mich das natürlich schon”, gestand die zunehmend nervöser werdende Sarah dazu noch, bevor sie der neugierigen Moderatorin dann aber endlich den Hahn abdrehte: “Jetzt lass uns aufhören von diesem Thema zu reden, sonst heule ich!”