Überglücklich waren die Fans der Spice Girls, als die britische Girl-Group aus den 90ern im Frühling eine Reunion-Tour ankündigte. Von Mai bis Mitte Juni tourten vier der fünf Popstars durch Großbritannien und Irland. Victoria Beckham entschied sich allerdings dazu, nicht mit auf Tournee zu gehen. Das scheint bei einigen ihrer Bandkolleginnen nicht so gut angekommen zu sein.

Mel B. konnte sich jetzt bei einem Interview einen Seitenhieb gegen ihr ehemaliges Bandmitglied nicht verkneifen.

Mel B. findet ihren Hund günstiger und einfacher als Victoria

Wie die Daily Mail berichtet, verglich Mel B. Victoria Beckham mit ihrem Hund, den sie mit auf Tournee genommen hatte. Bei ihrer “Brutally Honest & Fabulous Show” in der englischen Stadt Leeds nahm die Sängerin den “brutal ehrlich”-Aspekt ihres Auftrittes wörtlich und meinte über ihren neuen Hund: “Mit ihr kann man einfacher umgehen als mit Victoria – und sie ist günstiger”. Zuvor hatte sie erklärt, den Hund gar nicht gewollt zu haben. Ein Freund habe ihn ihrer Familie zu Weihnachten geschenkt. Mittlerweile hätte sie sich aber so richtig in die kleine Hündin verliebt. Die Stichelei gegen ihre Bandkollegin und Freundin hat sie dann anscheinend auch nicht so ernst gemeint. Immerhin verriet sie gegenüber der Daily Mail, dass sie Victoria Beckham dazu überreden wolle, eine Reunion beim nächsten Glastonbury Festival zu feiern. Das findet nächstes Jahr im Juni statt.

Victoria Beckham war nicht bei Reunion-Tournee dabei

Dass Victoria Beckham nicht bei der Spice Girl Reunion-Tour dabei war, enttäuschte viele Fans. Warum genau die Modedesignerin und Frau von Ex-Fußballer David Beckham nicht mit auf die Bühne wollte, ist unklar. Allerdings wünschte sie ihren ehemaligen Bandkolleginnen noch vor dem Start der Tournee viel Glück und postete ein Bild der vier Spice Girls auf Instagram.