Mit einer großzügigen Geste macht Taylor Swift von sich reden: Die 29-Jährige hat umgerechnet 100.000 Euro an eine Organisation gespendet, die sich für die Rechte der LGBTQ-Community in ihrem Heimatstaat Tennessee stark macht. Wie das “Tennessee Equality Project” auf Facebook berichtet, sei Taylor “sehr inspiriert von der Arbeit, die die Organisation macht”. Den der Spende beigelegten Brief veröffentlichte die Organisation auf Facebook. Die Lobbygruppe setzt sich stark gegen die Benachteiligung homosexueller Menschen ein – unter anderem bei Adoptionen aus religiösen Gründen. Seit 2018 äußert sich Taylor Swift politisch – bei der vergangenen Kongresswahl trat sie für die Demokraten ein. Donald Trump äußerte sich daraufhin abwertend über die Sängerin.