Endlich können alle aufatmen: Die 12-köpfige thailändische Fußballmannschaft “Die Wildschweine” und ihr Trainer, die 17 Tage lang in einer überfluteten Höhle festgessesen sind, konnten nun alle befreit werden. Das haben die Thai Navy Seals jetzt auf ihrer Facebook-Seite mitgeteilt.

Aufwendige Rettungsaktion

Drei Tage lang hatte man versucht, die Burschen und ihren Trainer, die während einer Wanderung in der Höhle von Regenmassen überrascht worden sind, zu befreien. Am Montag gelingt dann der Erfolg! Mehrere Rettungstaucher hatten es schließlich geschafft, zumindest acht Buben zu retten. Heute dann endlich die Erleichterung. Auch die restlichen vier Jungs und ihr Trainer konnten sicher aus der Höhle gebracht werden. Die Mannschaft und ihr Coach befinden sich derzeit im Krankenhaus, wo sie untersucht und betreut werden.

Tragisch: Taucher stirbt

Während alle 12 Buben und der Trainer gerettet werden konnten, starb einer der Rettungstaucher vergangenen Freitag bei den Vorbereitungen für den schwierigen Einsatz. Der eigentlich erfahrene Taucher etrank in der Höhle.