Tom Cruise soll bei den Dreharbeiten zu “Mission Impossible 7” seine Crewmitglieder lautstark angeschrien haben. Der Grund: Sie haben gegen die Corona-Maßnahmen am Set verstoßen.

In den sozialen Medien sind die Meinungen zu dem Wutausbruch des Stars gespalten.

Tom Cruise schreit Crewmitglieder an

Tom Cruise steckt gerade mitten in den Dreharbeiten zu “Mission Impossible 7”. Dabei soll er am Set richtig ausgerastet sein, weil ein paar Crew-Mitglieder sich nicht an die vorgeschriebenen Corona-Maßnahmen hielten, wie auf einer Tonaufnahme zu hören war, die das britische Magazin The Sun öffentlich machte. Unter anderem sind auf diesem Band immer wieder Piepstöne zu hören, die die heftigen Schimpfwörter verdecken sollen. Darin ist zu hören: “Wenn ich das nochmal sehe, seid ihr weg”. Und: “Tut das verdammt nochmal nie wieder”.

Angeblich sollen zwei Crewmitglieder ohne Maske und Mindestabstand bei einem Computer gestanden sein und sich unterhalten haben. Das scheint dem Schauspieler gar nicht gefallen zu haben. “Keine Entschuldigungen”, schrie Cruise sie an. “Ihr könnt das denjenigen erzählen, die wegen euch ihre verdammten Wohnungen verlieren.” Cruise soll befürchten, dass der Dreh wegen Verstößen gegen die Corona-Vorschriften vorzeitig beendet werden muss.

Heftige Debatten auf Social Media

In den sozialen Medien wird die heftige Reaktion von Tom Cruise heiß diskutiert. Während einige den Schauspieler bejubeln und seine genauen Vorschriften bei den Dreharbeiten, in Zeiten wie diesen, gutheißen, sind andere nicht so wirklich davon überzeugt. Manche bezeichnen ihn sogar als menschenverachtend und fordern die Crewmitglieder auf, ihn anzuzeigen.