Samstagnacht wurde es dann ernst – wobei angesichts der nassen Witterung das rasante Abseilen des Hollywoodstars vom Operndach beinahe zum Sprung ins kalte Wasser geworden wäre.

 

 

 

 

Vor zahlreichen Schaulustigen, die sich trotz des Regens vor dem Musiktheater versammelt hatten, sprang Cruise’ Partnerin Rebecca Ferguson in gelber Abendrobe und samt Schuhen in der Hand mehrfach auf den 52-jährigen Hauptdarsteller, um hernach so umklammert den gemeinsamen, durch Seile abgesicherten Sprung gen Boden anzutreten. Derlei körperliche Aktionen scheinen dabei für den seit Mittwoch in Wien weilenden Cruise mittlerweile nichts Besonderes mehr zu sein – jedenfalls war auch in der gestrigen Nacht zwischen den einzelnen Takes ein freundliches Winken für die Fans drin.

 

 

Verkehrsbehinderungen wegen Dreharbeiten

 

 

Neben der Staatsoper sind zahlreiche weitere Drehorte in Wien geplant – darunter die U-Bahn-Station Schottenring, der Cruise bereits am Freitag mit einem BMW einen Besuch abstattete, sowie der neue WU-Campus. Insgesamt soll Wien-Freund Cruise bis zu zehn Tage in der Bundeshauptstadt bleiben.

 

 

Nicht zuletzt die Dreharbeiten an der Oper sorgen dabei des nächtens für Verkehrsbehinderungen. Vor der Oper werden laut der Stadt Wien in den folgenden Nächten bis 27. August, sowie in der Nacht von 28. auf 29. August die Ringstraße zwischen Schwarzenbergplatz und Babenberger Straße sowie Teile der Kärntner Straße, Operngasse und der Philharmonikerstraße zwischen 20 und 6 Uhr für Autofahrer gesperrt. Sollte das schlechte Wetter anhalten, kann es optional auch in der Nacht vom 29. auf den 30. August zu einer Sperre kommen. Entsprechend müssen auch die Wiener Linien zumindest bis Dienstag (26. August) ab ca. 19.30 Uhr die Straßenbahnlinien 1, 2, D, 71 und die Autobuslinie 59A sowie bis 28. August zahlreiche Nachtautobuslinien umleiten.