Mithilfe unzähliger Schönheitsoperationen hat sich Rodrigo Alves in einen menschlichen Ken verwandelt. Jetzt will der 36-Jährige allerdings wie Barbie aussehen.

Via Instagram outete sich der Brite als Transgender.

Menschlicher Ken will Barbie sein

Mehr als 70 Mal soll sich der Brite Rodrigo Alves unters Messer gelegt haben, um wie Barbies Partner auszusehen. Doch nun outete sich der 36-Jährige als Transgender. Jahrelange habe er sich hinter Ken versteckt: “Innerlich habe ich mich immer wie Barbie gefühlt”, so Alves in einem Interview mit dem britischen Mirror.

“Ich habe mich selbst belogen”

Der 36-Jährige hatte jahrelang versucht, als Mann zu leben, wie er im Interview mit dem Mirror erzählt. Um wie Barbies Ehemann Ken auszusehen, ließ er sich unzählige Male operieren. So hat er etwa einen künstlichen Sixpack und künstliche Muskeln in den Armen. Bereits in den letzten drei Monaten habe er wie Barbie gelebt. Nun machte er seine Verwandlung via Instagram öffentlich.

Alves bekommt bereits Hormonbehandlung

Alte Bilder, auf denen Alves noch als Ken zu sehen war, löschte er bereits von seinem Account. Auf den neuen Bildern ist der Real-Life-Ken bereits als Frau zu sehen. Außerdem möchte er von nun an Roddy genannt werden. Er bekomme bereits eine Hormonbehandlung. In weiteren Operationen bekommt er zudem Silikonbrüste. Zudem wird Roddys Gesicht weiblicher gemacht. Im letzten Schritt werden dann die Hoden entfernt, so Alves im Interview.