Seit vielen Jahren ist ein Wandel der gängigen Schönheitsideale allgegenwärtig. Lange dauerte es, bis “Victoria’s Secret” dieser Bewegung beiwohnte. Doch jetzt ist es endlich soweit. Die Brasilianerin Valentina Sampaio ist die erste Transgender-Frau, die für das Unterwäsche-Label modelt.

Diese Neuigkeiten verkündete die 22-Jährige selbst via Instagram.

Erstes Transgender-Model bei Victoria’s Secret

Das brasilianische Transgender-Model Valentina Sampaio postete vergangenen Donnerstag via Instagram zwei Fotos, auf denen sie selbst am Set eines Shootings der Victoria’s-Secret-Linie „Pink“ zu sehen ist. Darunter schreibt sie: “Never stop dreaming.” Sampaio wäre damit als erstes Transgender-Model Teil einer Victoria’s-Secret-Kampagne. Einen weiteren Post kommentiert sie mit den Worten “Hinter den Kulissen” und setzte unter anderem die Hashtag #vspink und #diversity. 

Victoria’s Secret wegen einheitlichem Frauenbildes in Kritik

Gerade in letzter Zeit stand das Label immer wieder in der Kritik, weil sich Marketingchef Ed Razek noch letzten November gegenüber der Vogue gegen Transgender- und Plus-Size Models ausgesprochen hatte. Klar, dass solche Positionierungen in Zeiten von Body-Positivity und einer wachsenden Bewegung für LGBTQ-Rechte einen enormen Shitstorm auslösen. Der Imageschaden war enorm, was sich auch in den sinkenden Verkaufszahlen widerspiegelt. Ob man bei Victoria’s Secret nun wirklich Wert auf Diversität legt oder ob das Ganze ein notwendiger PR-Schritt war, ist unklar.