Lange hatte Luke Mockridge zu den Vergewaltigungsvorwürfen seiner Ex-Freundin geschwiegen. Nun äußert sich der Comedian auf Instagram erstmals zu den Anschuldigungen.

Die Ex-Freundin des Komikers hatte eine Anzeige gegen ihn erstattet.

Luke Mockridge bricht sein Schweigen

Die Vorwürfe sind schwer: Die Ex-Freundin des Comedian Luke Mockridge hatte vor einigen Monaten behauptet, er habe versucht sie zu vergewaltigen. Daraufhin ging im Netz der Hashtag #KonsequenzenFürLuke viral. Doch der Comedian äußerte sich zu den Vorwürfen bislang nicht. Auf seinen Social-Media-Profilen herrschte seitdem vor allem Schweigen. Doch nun postet der Comedian auf Instagram ein rund 8-minütiges Video und bezieht darin zu den Vorwürfen Stellung: “Jetzt kommt ein eher unlustiges Video, aber für mich sehr wichtiges. Jeder, der mich mal auf der Bühne gesehen hat oder mal im Fernsehen oder mit mir zusammengearbeitet hat, der weiß hoffentlich, dass mir dieser Beruf alles bedeutet”, beginnt Luke Mockridge sein Statement mit ziemlich emotionalen Worten.

In den sozialen Netzwerken könne man „die furchtbarsten Dinge“ über ihn lesen. „Ich werde mit Sachen konfrontiert, die nie passiert sind, und mir werden Sachen vorgeworfen, die ich einfach nicht gemacht hab.“

Keine Auftritte mehr von ihm in diesem Jahr

Luke Mockridge sei lange nicht in der Lage gewesen sich zu äußern, doch das wolle er jetzt ändern. “Ich habe vor drei Jahren meine Beziehung beendet, hatte eine emotionale Trennung. Uns beiden fiel es schwer loszulassen”, erklärt er weiter. Umso überraschender war es dann für den Comedian, als er eine Anzeige im Briefkasten vorfand. Der 32-Jährige beschreibt, um was es in der Anzeige geht: “Es ging darum, dass es eine Nacht gegeben habe, wo ich Sex wollte, aber sie nicht. Wo es dann auch nicht zum Sex kam, aber es sich rückwirkend nach all diesen Monaten angefühlt haben soll, wie eine versuchte Vergewaltigung. Das war unfassbar sowas zu lesen, weil es sich nicht mit dem deckt, was wir erlebt haben.

Staatsanwaltschaft sieht keinen Tatverdacht

Der Komiker weißt alle Vorwürfe zurück. Und auch die Staatsanwaltschaft sei zu dem Ergebnis gekommen, dass kein Tatverdacht vorliege. “Dieses Verfahren ist seit über einem Jahr rechtskräftig beendet. Das was mir vorgeworfen wird, das ist nie passiert”, behauptet Luke Mockridge.