Sommerzeit ist Ferienzeit! Freut ihr euch auch schon so auf den Sommer-Urlaub? Falls ihr noch unentschlossen seid, wohin die Reise gehen soll, haben wir hier die ultimative Travel-Route für euch. All diese Orte sind nicht nur wunderschön, sondern auch noch recht nah beieinander, sodass ihr sie theoretisch alle in einem einzigen Urlaub besuchen könnt. Da bleibt einem eigentlich nichts anderes mehr zu sagen außer: Let’s go!

1) Bratislava

Nur eine Stunde von Wien entfernt befindet sich diese unterschätzte Perle an der Donau. Bratislava ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn die Stadt vereint Kultur und Geschichte mit Lifestyle und Hipstertum. Ein großer Vorteil ist, dass der Stadtkern von Bratislava selbst relativ überschaubar ist. Fast alles ist fußläufig erreichbar und ihr könnt gemütlich durch die hübschen Gassen der Altstadt schlendern. Auf unserer To-Do-Liste befinden sich neben Sehenswürdigkeiten wie der historischen Burg auch hippe Läden wie der Gorila.sk Urban Space (Concept Store mit mega cooler Atmosphäre) und very instagrammable Lokale wie das Mondieu Bratislava (missTipp: Unbedingt brunchen und/ oder die Süßspeisen probieren).

 

2) Schladming

Rund 4 Stunden braucht man von Bratislava zurück nach Österreich ins steirische Schladming. Dieser Ort ist nicht nur im Winter eine Reise wert! Auch im Sommer besticht Schladming mit einer traumhaften Bergwelt, bunten Blumen, gemütlichen Hütten und einem Panorama, das zum Schwärmen einlädt. Und das steirische Essen erst… Wir sagen nur Kürbiskernöl… Mehr brauchen wir dazu wohl nicht sagen, oder? Allen Spontanen legen wir einen Trip nach Schladming schon dieses Wochenende ans Herz! Warum? Österreich übernimmt mit 1. Juli die EU-Ratspräsidentschaft und dieses Ereignis muss natürlich entsprechend eingeläutet werden. Am 30. Juni blickt also ganz Europa nach Schladming, wo mit einem großen Auftaktevent ein starkes und pro-europäisches Signal in die Welt gesendet wird: SERVUS EUROPA! 

Den Start des ganztägigen Events (bei freiem Eintritt!) bildet ein gemütliches Gipfelpicknick auf der Planai – mit österreichischen bzw. regionalen Speisen und Getränken. Alle Gäste werden ab 10.00 Uhr mit 30 speziell gestalteten Gondeln auf den Berg transportiert. Bei einem „Gipfeltreffen“ erfolgt dann die symbolische Übergabe des Ratsvorsitzes von Bulgarien an Österreich durch  Bulgariens Ministerpräsident Bojko Borissow und Bundeskanzler Sebastian Kurz. Ab 19.00 Uhr startet ein einzigartiges Musik-Highlight: Die größte Band Europas wird beim Konzert „Europa LIVE“ ein Programm zum Mitsingen, Mittanzen und Feiern geben. Neben hunderten Hobby-Musikern sind auch österreichische Künstler, wie unser Songcontest-Goldkehlchen Cesár Sampson, dabei. 

 3) Chiemsee

Nach so viel Action brauchen wir erstmal ein bisschen Erholung! Wie gut, dass der Chiemsee nur 1,5 Autostunden von Schladming entfernt ist. Der Chiemsee wird auch gerne als “das bayrische Meer” bezeichnet und wir finden: Absolut zurecht! Blaues Wasser soweit das Auge reicht, schöne Strände und das Bergpanorama im Hintergrund – traumhaft! Geheimer Hipster-Tipp von uns: Brunchen im Lokal “Haus am See”. Essen und gleichzeitig einen superschönen Panoramablick aufs Wasser haben? Ja bitte!

 

Ein Beitrag geteilt von Dina (@missdidiii) am

4) Zürich

Vorbei an München, Friedrichshafen und St. Gallen geht es in rund 4,5 Stunden Fahrt nach Zürich. Die Stadt in der Schweiz ist ein echtes Juwel! Ein Spot, den man in keinem Reiseführer findet ist die Sihl (der unbekannte Nebenfluss der Limmat). Einige Parallelstraßen westlich der Bahnhofstrasse kann man gemütlich spazieren gehen oder nach einem erlebnisreichen Tag in der City abschalten. Allgemein lohnt es sich in Zürich nicht immer nur den großen Strassen zu folgen, sondern auch mal vom Weg abzukommen und in kleine Nebenstraßen oder Gassen abzubiegen – man entdeckt überall etwas anderes und erlebt so das Besondere der Stadt.

5) Comer See

Von der Schweiz geht’s ab nach Italien. Aber nicht ans Meer sondern an den schönen Comer See. Rund 3 Stunden dauert die Fahrt von Zürich zum Comer See, aber wir sagen euch: Sie lohnt sich. Denn was früher der Garda See war, ist heute der Comer See: Ein Hotspot der Reichen und Schönen. Und wenn George Clooney dort eine Villa besitzt, dann kann es ja nur schön sein, oder? Nachdem ihr untertags entspannt habt, solltet ihr abends die netten Städtchen rund um den See entdecken. Auf unserer To-Do-Liste: Die vielen schönen Villen im Ort Torno bewundern!

Ein von @totallyallie geteilter Beitrag am