Heidi Klum sorgte in den letzten Wochen vor allem mit Nacktfotos für Schlagzeilen. In einem Interview mit dem Ocean’s Drive Magazin hat das 45-jährige Model jetzt verraten, warum sie kein Problem mit Freizügigkeit hat und ließ für die Zeitschrift die Hüllen fallen. “Für mich begann das Thema Nacktheit schon als Kind. Wir sind viel an FKK-Strände gefahren”, so die Vierfach-Mama.

Chillin…. shot by @roberterdmann

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am


Mit Nacktheit wurde Heidi Klum somit schon in jungen Jahren auf den FKK-Campingplätzen konfrontiert. Damit hatte sie aber ganz und gar kein Problem: “Du fällst mehr auf und ich habe es geliebt.” Ihre gesamte Familie soll mit nackter Haut schon damals offen umgegangen sein.

Heidi lässt sich keinen Altersstempel aufdrücken

Die “Germany’s next Topmodel”-Chefin sieht in ihrem Alter allerdings keinen Grund, sich zu verstecken. „Wir haben nur ein Leben, das wir genießen sollten. Und man sollte sich nicht vorschreiben lassen, dass man ab einem bestimmten Alter einige Dinge nicht mehr tragen oder tun sollte. Wer sagt, es gibt ein Alterslimit um auszugehen, Spaß zu haben, sich zu verlieben oder einen Bikini zu tragen?“

Das Supermodel fügt aber dennoch hinzu: „Ich sage nicht, dass die Leute das machen sollen, was ich mache. Aber ich hoffe, dass ich irgendwann eine alte Frau sein werde, die auf ihr Leben zurückschaut und sagen kann, dass ich jede Phase meines Lebens genossen habe.“