Da war es, das Dick Pic, um das ich eigentlich nie gebeten hatte. Mitten in einer Privatnachricht auf Instagram. Nicht mal wirklich “in Szene gesetzt”, einfach ein schneller Schnappschuss seines besten Stückes. Mit dem Foto kam außerdem die Frage, ob mir gefallen würde, was ich da sehe. Warum, habe ich mich gefragt, und versucht eine Antwort von ihm zu bekommen. Weshalb es ihm denn so Spaß mache, fremden Frauen Fotos seines Penis zu schicken, wollte er mir aber nicht verraten. Stattdessen meinte er, es würde mich doch bestimmt „geil“ machen.

Ich kann nicht verstehen, warum Männer ungefragt Penisbilder verschicken

Und da fing meine Achterbahn der Gefühle auch schon an, von neugierig bis wütend war da irgendwie alles dabei. Am meistens aufgeregt hat mich aber die Tatsache, dass er mir direkt unterstellt, ich würde das ja eigentlich eh „geil finden“, aber nicht zugeben wollen. Ich kann immerhin selbst entscheiden, was ich gut finde. Wenn ich ein Bild des besten Stückes eines Mannes haben wollen würde, dann kann ich auch selbst danach fragen. Was gibt jemandem eigentlich das Recht dazu, einer fremden Person seine Genitalien einfach so digital ins Gesicht zu klatschen?! Dass das ebenfalls eine Form sexueller Belästigung ist, wollen viele nicht verstehen. Auch nicht, das Exemplar, mit dem ich Bekanntschaft gemacht habe.

Das Lustige: Ich war nicht die Einzige. Einige meiner Freundinnen hatten ebenfalls bereits Fotos von demselben Typen erhalten. Aus dem Nichts scheint er Frauen via Instagram zu kontaktieren. Manchmal beginnt er mit Small Talk, manchmal legt er direkt los und fragt, ob er ein Foto seines besten Stückes schicken darf. Höflich ist er ja, der Gute, er fragt zumindest – manchmal. Die Antwort wartet er dann aber nicht immer ab. Und belehren lässt er sich auch nicht. Er scheint Spaß an der Sache zu haben. Was die zwangsbeglückten Frauen wirklich davon halten, scheint ihm völlig egal zu sein. Aber warum?

Männer denken Dick Pics sind „sexy“

Warum das Männer eigentlich tun, haben sich auch Psychologen und Forscher bereits gefragt. 2017 befragte das britische Meinungsforschungsinstitut YouGov 2000 Frauen und 1700 Männer zwischen 18 und 36 Jahren zum Thema Dick Pics. Demnach hat bereits jede vierte Frau (41 Prozent) ungefragt ein Penisbild zugeschickt bekommen. Allerdings gaben nur 22 Prozent der Männer zu, schon mal ein Foto ihres besten Stückes verschickt zu haben. Nur fünf Prozent der befragten Männer gaben ehrlich zu, ungefragt ein Dick Pic versendet zu haben. Ein weiteres Ergebnis der Studie: Männer denken Dick Pics sind “sexy”. Im Rahmen der Untersuchung mussten die befragten Frauen aus einer Liste von neun Wörtern auswählen, welche für sie ein Penisbild am besten beschreiben würden. Auch die teilnehmenden Männer bekamen diese Liste. Sie musste angeben, welche der Wörter die Frauen in ihren Augen am wahrscheinlichsten ausgewählt hatten. Die Unterschiede der Antworten hätte größer nicht sein können. Während 44 Prozent der Männer, die bereits ein Dick Pic verschickt hatten, dachten, dass Frauen die Bilder “sexy” finden wurden, taten das tatsächlich nur 14 Prozent.  Zudem gaben 51 Prozent der Männer an, Dick Pics wären für Frauen bestimmt “lustig”. Das war allerdings nur für 28 Prozent so.

Dick Pics sind ein Zeichen der Unsicherheit

Die Erklärungsansätze der Psychologie für dieses Verhalten sind unterschiedlich. Eine Theorie: Männer schließen von sich auf Frauen. Sie selbst stehen auf Nacktbilder, also müssen wir Frauen das doch auch tun, so etwa Sexualpsychologe Christoph Joseph Ahlers, der sich bereits intensiv mit dem Thema Sexting auseinandergesetzt hat. Männer selbst sind von nackten Brüsten oder einer Vagina angeturnt und gehen davon aus, dass es Frauen, wenn sie ein Bild von einem Penis sehen, genauso gehen muss. Eine weitere Erklärung: Unsicherheit. Männer, die Dick Pics verschicken, wollen dadurch etwas kompensieren. Sie trauen sich zum Beispiel nicht, eine Frau auf eine andere Art und Weise anzusprechen und überspringen durch die direkte Konfrontation mit ihrem besten Stück den Kennenlern-Prozess. Der Sexualtherapeut bezeichnet Männer, die Penisbilder im Netz verschicken, außerdem als digitale Exhibitionisten, die zwar anders als in der Realität nicht immer eine direkte Reaktion ihres Gegenübers bekommen, die Tatsache, dass jemand anderer zumindest das Bild des Penis gesehen hat, reicht für viele allerdings schon aus, um einen Adrenalin-Kick zu bekommen und sich daran “aufzugeilen”.

Lasst es doch einfach sein, liebe Männer!

Es gibt kaum eine Frau in meinem Freundeskreis, die noch nie ein Dick Pic bekommen hat. Und keine fand das bis jetzt unglaublich toll oder “richtig geil”. Ganz im Gegenteil. Viele wissen im ersten Moment nicht, wie sie damit umgehen soll und denken nicht daran, dass es sexuelle Belästigung ist, sobald sie ungefragt ein Foto fremder Genitalien bekommen. Ich habe mittlerweile gelernt, das mit Humor zu nehmen. Ich spreche mit meinen Freundinnen darüber, mache mich irgendwie darüber lustig und lasse so meine Wut raus. Die Versuche, die Männer davon zu überzeugen, dass sie das lieber lassen sollten, sind bislang gescheitert – ziemlich traurig. Ich finde es immer noch schade, dass ich keine Erklärung von dem Dick Pic-Sender bekommen habe, warum er das macht und was er sich davon erhofft. Das war ihm dann wohl doch zu persönlich.

P.S.: Ungefragte Dick Pics sind übrigens strafbar, liebe Männer. Just saying.