Wie einfach wäre das Leben – und die Liebe – wenn wir es uns aussuchen könnten, in wen wir uns verlieben. Wir würden nur Beziehungen mit Menschen eingehen, mit denen wir zu 100 Prozent kompatibel sind – Happy End vermutlich immer inklusive. Leider ist das nicht immer so. ABER: Manche Sternzeichen-Paare haben von den ihnen zugeschriebenen Persönlichkeitsmerkmalen höhere Chancen, glücklich zu werden (und zu bleiben) und andere stehen schon im Vornherein unter keinem so guten Stern. Natürlich sind Menschen unterschiedlich, aber dennoch passen manche Sternzeichen besser zueinender – und andere eben leider schlechter.

6 Sternzeichen-Paare, die mit Problemen in ihrer Beziehung rechen müssen

  • Skorpion und Krebs

Skorpione und Krebse gelten beide als introvertiert und tun sich schwer, über Gefühle zu sprechen. Das könnte das Beziehungsleben erschweren. Und: Krebse neigen dazu, eher zurückgezogen und emotional empfindlich zu sein, während Skorpione zwar nach Außen hin aufgeschlossen und laut wirken, aber innerlich oft mit Selbstzweifeln zu kämpfen haben und oft sehr auf sich selbst fokussiert sind. Keine einfachen Voraussetzungen für eine Beziehung. Dennoch sind beide Sternzeichen sehr empfindsam und aufopfernd – was ja wiederum ganz gut passt.

  • Jungfrau und Zwilling

Es heißt ja “Gegensätze ziehen sich an”, aber Jungfrauen und Zwillinge sind leider die Ausnahme. Sie sind viel zu unterschiedlich und werden keine Gemeinsamkeiten finden. Eine Jungfrau ist eher unspontan und ein Gewohnheitstier. Sie möchte immer, dass die Dinge auf eine bestimmte Art und Weise erledigt werden. Und dann der Zwilling: Er ist das komplette Gegenteil. Er liebt Veränderung. Das kann auf Dauer ganz schön frustrierend sein.

  • Schütze und Waage

Bei Schütze-Waage-Paaren ist Streit vorprogrammiert. Die ständigen Kämpfe und Diskussionen verhindern allerdings, dass sich die Beziehung entwickeln könnte. Hin und wieder zu streiten, ist in gesunden Beziehungen vollkommen normal und gut so, aber Schützen und Waagen müssen es leider meist etwas übertreiben. Eine Waage wird von einem Schützen Sicherheit und Stabilität verlangen, aber der Schütze wird niemals dazu in der Lage sein, das zu geben.

  • Fische und Wassermann

Ein bedürftiges mit einem unabhängigen Sternzeichen – kann das gut gehen? Die Chancen stehen leider schlecht. Ein Fisch braucht ständige Zuneigung, Aufmerksamkeit und Bestätigung. Während der Wassermann hingegen immer Raum und Freiheit in der Beziehung haben will. Fische und Wassermänner haben es daher leider eher schwerer in Beziehungen.

  • Steinbock und Zwilling

Steinbock und Zwilling werden es schwer in einer Beziehung haben. Punkt. Warum? Ein Steinbock will die Richtung vorgeben, braucht Struktur und Ordnung. Ein Zwilling hat nicht wirklich einen festen Plan im Leben. Aufgrund dieser grundlegenden Unterschiede wird diese Paarung niemals (einfach) funktionieren.

  • Jungfrau und Fische

Jungfrau und Fische: Ein weiteres klassisches Beispiel für Gegensätze, die sich zwar anziehen, aber gemeinsam nicht funktionieren können, weil sie zu unterschiedlich sind. Fische sind Träumer – sie verlieren sich oft in ihren Fantasien. Jungfrauen sind Realisten. Es wird ihnen in einer Beziehung immer schwer fallen, Gemeinsamkeiten zu finden.