Am Sonntag tritt Tim Mälzer in der nächsten Folge von Kitchen Impossible gegen Klaus Erfort an. Der Edelkoch hat sich für Mälzer einige böse Überraschungen überlegt.

Am Sonntag, den 24. Februar, zeigt Vox wieder das Kochduell Kitchen Impossible, bei dem Tim Mälzer jeweils gegen einen anderen Kontrahenten antritt. Diesmal ist es der deutsche Koch Klaus Erfort, der Mälzer herausfordert.

Klaus Erfort betreibt das “Gästehaus Klaus Erfort” in Saarbrücken – in dieser Stadt wurde er 1972 geboren. Er konzentriert sich in seinem Restaurant auf klassische französische Küche. Seit mehr als 10 Jahren hält das Gästehaus drei Michelin-Sterne und gilt als eines der besten Restaurants in Deutschland. 2007 wurde Klaus Erfort vom Gault Millau zum Koch des Jahres gekürt. Er ist einer von insgesamt nur 11 Köchen in Deutschland, die drei Sterne haben.

Kitchen Impossible
Erfort und Tim Mälzer (Foto: TV NOW / Dave Stotzem)

Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen scheut er das Rampenlicht und lässt lieber die Arbeit sprechen. “Die Wahrheit liegt auf dem Teller” lautet sein Motto. Das wird sich auch bei Kitchen Impossible zeigen.

Klaus Erfort: Schüler von Wohlfahrt

Erfort ist seit seinem 15. Lebensjahr als Koch tätig, nach Abschluss der Lehre verfeinert er sein Können in verschiedenen Restaurants. Er ist ein Schüler des bekannten Kochs Harald Wohlfahrt. Und früh zeigte sich sein Können – als Küchenchef eines Restaurants im Saarland bekommt er seinen ersten Michelin-Stern. Sein eigenes Restaurant hat er 2002 eröffnet und erfüllt sich damit seinen Traum – und das ausgerechnet in seiner Heimatstadt. “Ich habe gemerkt, was man mit der Arbeit in der Küche erreichen kann, nämlich die Stimmung der Gäste zu beeinflussen”, sagt Erfort. Der Erfolg gibt ihm recht.